litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Langenbrückenberg-Formation
ID: 8006003
Hierarischer Rang: Formation
Erstbeschreibung: KURZE,M.et al.(1989:12); KURZE,M.et al.(1992:120-122,124-127)
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Mühlbach-Nossener Gruppe
Chronostratigraphie: Ordovizium (Paläozoikum)
Unterordovizium (Ordovizium, Paläozoikum)
Synonyme: --
Lithologie: Namengebung nach dem Langenbrückenberg bei Großröhrsdorf/Elbtalschiefergebirge
An der Basis liegt der feldspatführende Langenbrückenbergquarzit. Dieser geht nach oben in eine Folge von Quarzpylliten mit Lagen feinkörniger hellgrauer Quarzite über. Eingelagert sind im Elbtalschiefergebirge der Turmalingranit und im Nossen-Wilsdruffer Schiefergebirge Serizitgneise (Metarhyolithoide und Metarhyolithoidtuffe).
Untergeordnete Einheit: Langenbrückenbergquarzit, Turmalingranit, Serizitneis
Liegendgrenze: Die Untergrenze ist als Störungszone ausgebildet (Mittelsächsische Störung). Diese stellt höchstwahrscheinlich eine tektonisch überprägte Diskordanz dar.
Hangendgrenze: Unscharf. Überlagerung durch die Blankensteiner Formation
Mittlere Mächtigkeit: ca 300-400 m
Maximale Mächtigkeit: bis 800 m im Nossen-Wilsdruffer Schiefergebirge
Typusprofile, etc.: Elbtalschiefergebirge
Verbreitung (Bundesländer): Sachsen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Erzgebirge
Verbreitung (Ergänzung): Elbtalschiefergebirge, Nossen-Wilsdruffer Schiefergebirge
Zeitgleiche Einheiten: Altwaldenburger Formation (unterer Teil der Weißelster-Gruppe) als Äquivalent des tiefen Ordoviziums in thüringischer Fazies am Nordrand des Granulitgebirges
Alterseinstufung: Lithostratigraphische Vergleiche mit dem tiefen Ordovizium in thüringischer Entwicklung.
Zirkondatierungen (GEHMLICH 2003):
Turmalingranit 485+/-6 Ma (Pb/Pb magmat. Eduktalter, daneben verschiedener Altbestand)
Serizitgneis 485+/- 4 Ma (Pb/Pb magmat. Eduktalter, daneben verschiedener Altbestand)
In Quarzit-/Phyllit-Wechsellagerungen am Forstgarten von Tharandt an der Staße nach Hartha wurden Lebensspuren gefunden.
Kommentar: Der Langenbrückenberg-Quarzit läßt sich gut mit dem Auenbach-Quarzit an der Basis der Altwaldenburger Formation vergleichen. Die Altwaldenburger Formation entspricht dem unteren Teil der Weißelster-Gruppe, die ins tiefe Ordovizium eingestuft wird. Die Pb/Pb-Altersdatierungen gehen mit dieser Einstufung konform.
Versch./Sonstiges: Serizitgneis und Turmalingranit sind in ihrem Chemismus fast identisch. Beim Serizitgneis handelt es sich um rhyolithisches, submarin-effusives Material; der Turmalingranit ist zu wesentlichen Teilen subvulkanisch, untergeordnet möglicherweise aber auch tuffogen. Nach WERNER(1997) handelt es sich bei diesen Metaaziditen um kalkalkalische (subalkalische), jedoch K-betonte anatektische Mobilisate aus der tieferen kontinentalen Kruste.
Literatur: GEHMLICH, M.(2003): Die Cadomiden und Varisziden des Saxothuringischen Terranes - Geochronologie magmatischer Ereignisse.- Freiberger Forschungshefte C 500, TU Bergakademie Freiberg.

KURZE, M.; LINNEMANN, U. & TRÖGER, K.-A.(1989): Gliederung und einige Aspekte der sedimentologischen Entwicklung der Schiefergebirge der Elbtalzone unter besonderer Berücksichtigung der sogenannten "Phyllitischen Gesteinsgruppe".- In: Kurzreferate und Exkursionsführer der Tagung "Lithologie" der Gesellschaft für Geologische Wissenschaften der DDR vom 8.-10.11.1989.- Ges.geol.Wiss. DDR, S.12, Berlin.

KURZE, M.; LINNEMANN, U. & TRÖGER, K.-A.(1992): Weesensteiner Gruppe und Altpaläozoikum in der Elbtalzone (Sachsen) .- Geotekton. Forsch. 77, 101-167, Stuttgart.

KURZE, M.; LINNEMANN. U. & TRÖGER, K.-A.(1997): Langenbrückenberg-Folge.- In: CFS 200, S. 279-280, Frankfurt a.M..

WERNER, C.-D.(1997): Paläovulkanismus in der Elbe-Zone.- Hallesches Jahrb.Geowiss., B 19, 71-82, Halle (Saale).
Autor des Datenblattes: Kurze, M.
Erstellt am: 17.09.2009
Zuständige Subkommission: Subkommission Proterozoikum-Silur
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 10.11.2009
Änderung Datensatz: 22.01.2010


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 17.10.2017, 09:54:02.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID