litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Wüsteberg-Gruppe
ID: 8000288
Hierarischer Rang: Gruppe
Erstbeschreibung: BRAUSE, 1985
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Lausitz-Hauptgruppe
Chronostratigraphie: Ediacarium (Neoproterozoikum)
Synonyme: Görlitzer Schichten,
Görlitzer Serie/Folge,
Wüsteberg-Folge/Serie; alle veraltet
Lithologie: Monotone turbiditische Sedimentabfolge aus vorwiegend feinkörnigen Grauwacken, Schluffstein und Argillit, im cm-dm-Rhythmus gebändert, mittelgrau, mit 1-15 cm mächtigen, hellgelblich-grünlichgrauen kalksilikatischen Lagen, letztere oft boudiniert.
Untergeordnete Einheit: --
Liegendgrenze: Nicht bekannt
Hangendgrenze: Nicht bekannt, erosiv
Mittlere Mächtigkeit: (0-) bis einige hundert Meter, maximal wohl kaum über 2000 m (?).
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Raum Radeberg, westlich Kamenz, Raum Weissenberg, nördl. Görlitz
Verbreitung (Bundesländer): Sachsen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge
Verbreitung (Ergänzung): Lausitzer Masse
Zeitgleiche Einheiten: --
Alterseinstufung: Zirkondatierung aus einer Tufflage: 565 ±3 Ma (Linnemann et al., 2000)
Kommentar: Ältere tektonische Formung (N-S-Streichen) als die benachbarte Kamenz-Gruppe (W-E-Streichen).
Versch./Sonstiges: Anchimetamorph, unterschiedlich stark kontaktmetamorph
Literatur: BRAUSE, H. (1985): Granitgenese und Krustenbau in der Oberlausitz.- Veröff. Mus. Westlausitz 9, 3-11, Kamenz.

Brause, H. (1997): 4.9.4 Proterozoikum. In Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Redaktion K. Hoth, H.-J. Berger & G. Mund) (1997): Stratigraphie von Deutschland II - Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum -Teil I - Thüringen, Sachsen, Ostbayern. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 200: 1–437, 50 Abb., 3 Tab.; Frankfurt a.M., 329-330.

Linnemann, U., Gehmlich, M., Tichomirowa, M., Buschmann, B., Nasdala, L., Jonas, P., Lützner, H. & Bombach, K. (2000): From Cadomian subduction to Early Palaeozoic rifting: the evolution of Saxo-Thuringia at the margin of Gondwana in the light of single zircon geochronology and basin development (Central European Variscides, Germany).- in: Franke, W., Haak, V., Oncken, O. & Tanner, D. (eds.), Orogenic processes: quantification and modelling in the Variscan Belt, Geological Soc., London, Special Public., 179: 131-153.
Autor des Datenblattes: Brause, H.
Erstellt am: 16.02.2010
Zuständige Subkommission: Subkommission Proterozoikum-Silur
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 04.01.2012
Änderung Datensatz: 16.01.2012


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 23.09.2017, 02:04:08.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID