litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Prasinit-Formation
ID: 8000258
Hierarischer Rang: Formation
Erstbeschreibung: ROTHPLETZ, 1881
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: --
Chronostratigraphie: Neoproterozoikum
Synonyme: weitere Erwähnungen bei SIEGERT & DANZIG, 1909; WEG, 1931; GHANSAM, 1981;
Prasinit-Serie
Lithologie: Von KALKOWSKY (1886) wurde die Bezeichnung Prasinit für Grünschiefer eingeführt, die sowohl Chlorit als auch Epidot und Amphibol in wesentlichen Mengen enthalten. Mit der Einführung der Fazieslehre erfuhr der Prasinitbegriff eine Einengung auf Na-betonte Grünschiefer mit barroisitischen bis glaukophanitischen Amphibolen.
Nach WEG (1931) stehen die Amphibole der Prasinite von Sachsenburg dem Barroisit nahe.
GHANSAM (1981) weist als Hauptgesteinstypen der Prasinitscholle von Sachensburg-Kaltofen Amphibolschiefer, Epidot-Amphibolschiefer und Chloritschiefer aus. Weiterhin treten Quarz-Albitschiefer auf. Als untergeordnete Einlagerungen findet man Calcitmarmore (Bereich des Großen Striegistales, besonders rechter Talhang bei Höpperich), Phyllite, Graphitphyllite und Graphitquarzite (Metakieselschiefer). Da Graphitphylite und Graphitquarzite jedoch nur in der Nähe der Liegendgrenze auftreten, kann es sich um tektonisch eingeschupptes Material handeln.

WEG (1931) konnte in den extrem deformierten Gesteinen der Prasinitscholle von Sachsenburg- Kaltofen noch einige "magmatogene Relikte einer eruptiven Fazies nachweisen, die einem normalen Diabas entsprechen" (S. 132)

Nach WERNER (1993) ist eine komplette Inselbogen- Magmatit- Serie mit basischen, intermediären und sauren Gesteinen ausgebildet.
Untergeordnete Einheit: --
Liegendgrenze: Tektonisch. Am Treppenhauer überlagern die Prasinite fossilführendes Oberdevon.
Hangendgrenze: Tektonisch. An der Sachsenburg sind Gneise des Zwischengebirgskristallins von Frankenberg auf die Prasinite auf- und überschoben. Große Teile der Obergrenze der Prasinitscholle liegen jedoch unter der Frühmolasse der Hainichener Schichten (Obervisé) verborgen. Im Bereich der "Klinge" (südlich Berbersdorf) tritt – umgeben von Prasiniten - anchimetamorphes Altpaläozoikum (ob. Ordovizium, Silur, Devon, Unterkarbon) mit Anklängen an die "Bayerische Fazies" auf. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um ein Vorkommen, das durch tektonische Einsenkung in die Prasinite vor der Abtragung geschützt wurde.
Mittlere Mächtigkeit: Mind. 300 - ? 500m
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Tektonisch begrenzte Scholle am Nordrand des Zwischengebirges von Frankenberg-Hainichen mit mittelsteilem (ca. 35-40°) Einfallen in südliche Richtung. Ausstrich als bis 2 km breiter Streifen zwischen dem Zschopautal bei Sachsenburg und dem Tal der Großen Striegis östlich Pappendorf. Weitere Vorkommen zwischen Goßberg und Reichenbach.
Verbreitung (Bundesländer): Sachsen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge
Verbreitung (Ergänzung): Granulitgebirge,
weitere Vorkommen: Prasinit-Phyllit-Einheit des mit der Münchberger Gneismasse verknüpften Grünschieferkomplexes.
Zeitgleiche Einheiten: --
Alterseinstufung: --
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: --
Literatur: ROTHPLETZ, A. (1881): Geologische Karte von Sachsen, 1:25 000, Blatt 78 Frankenberg-Hainichen, 1. Aufl.

SIEGERT, Th. & DANZIG, E. (1909): Geologische Karte von Sachsen, 1:25 000, Blatt 78 Frankenberg-Hainichen, 2. Aufl.
WEG, O. (1931): Die zwischengebirgische Prasinitscholle bei Hainichen- Berbersdorf.- Abh. Sächs. Geol. Landesamt. 11, 14 S., Leipzig.
GHANSAM, J. (1981): Zur Petrologie der Prasinite im Raum Hainichen - Berbersdorf.- unveröff. Diplom_Arbeit, 73 S., Bergakademie Freiberg.
Kalkowsky, E. (1886): Elemente der Lithologie, Heidelberg.
Kurze, M. (1997): 4.7.3.4 Proterozoikum. In Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Redaktion K. Hoth, H.-J. Berger & G. Mund) (1997): Stratigraphie von Deutschland II - Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum -Teil I - Thüringen, Sachsen, Ostbayern. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 200: 1–437, 50 Abb., 3 Tab.; Frankfurt a.M., 253-254.
Werner, C.-D. (1993): Hangend-Serie und Prasinit-Serie von Frankenberg-Hainichen und Wildenfels.- Z. geol. Wiss. 21(1/2): 247-259, Berlin.
Autor des Datenblattes: Kurze, M.
Erstellt am: 15.02.2010
Zuständige Subkommission: Subkommission Proterozoikum-Silur
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 18.01.2012
Änderung Datensatz: 24.01.2012


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 23.10.2017, 17:10:33.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID