litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Rabenstein-Formation
ID: 8000252
Hierarischer Rang: Formation
Erstbeschreibung: FREYER et al., 1982
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: --
Chronostratigraphie: Kambrium (Paläozoikum)
Synonyme: Veraltet: Niederwiesaer Serie (BECKER, H. 1928);
Rabensteiner Schichten (HOTH, K. 1963);
Rabensteiner Folge (CSF 200)
Lithologie: Wechsellagerung von basischen Vulkaniten und deren Tuffen mit mittelgrauen bis grünlichen Phylliten und dunkelgrauen bis schwarzen, z.T. alaunschieferartigen (kohlenstoffreichen) Phylliten; Einlagerung eines z.T. zweigliedrigen Kalzitmarmor-Horizontes aus weißgrauen bis weißen und schwarzgrauen Kalzitmarmoren; gelegentlich Kalkphyllite bis karbonatführende Phyllite und Amphibolschiefer.
Die Karbonatgesteinslager wurden bei Rabenstein, Auerswalde, Ottendorf und Oberlichtenau abgebaut. Geringmächtige unreine Äquivalente können bisher unbekannt sein.
Im höheren Teil der Abfolge treten zwischen Rottluff und Heinersdorf deformierte geröllführende Metagrauwacken auf, die vermutlich ein Äquivalent der geröllführenden Grauwacke vom Bremmrich bei Hausdorf sind (siehe Hausdorf-Formation).
Untergeordnete Einheit: --
Liegendgrenze: Wahrscheinlich unscharf durch lithologischen Übergang aus der Röhrsdorf-Formation.
Hangendgrenze: Unklar, Übergang in die Rottluffer Ton-/Siltschiefer-Formation nicht ausgeschlossen; ebenso ist eine ursprüngliche Transgression dieser Einheit nicht auszuschließen.
Mittlere Mächtigkeit: Nicht sicher bekannt, 250- max. 500 m
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Die Einheit ist als 0,5-1 km breiter Streifen am S-Rand des Granulitgebirges von Rabenstein bis Oberlichtenau verfolgbar.
Die weitere Fortsetzung nach Osten - unter Umständen bis Berbersdorf ist unsicher. Bei Berbersdorf sind die Karbonatgesteinslager nicht mit Metabasiten verknüpft. Dunkle Phyllitglimmerschiefer, selbst kohlenstoffreiche Schiefer treten allerdings auf.
Verbreitung (Bundesländer): Sachsen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge
Verbreitung (Ergänzung): Granulitgebirge

Weitere Vorkommen: Erzgebirge (Herold-Formation), Fränkisch-thüringisches Schiefergebirge?, Fichtelgebirge und nördlicher Oberpfälzer Wald?, Elbezone?
Zeitgleiche Einheiten: --
Alterseinstufung: Fossilien: Echinodermen-Sklerite, Radiolarien, Hyolithelminthes, Poriferen, Stromatolithen, Acritarchen, Sporomorpha, Foraminiferenreste
Kommentar: ?jüngeres Kambrium
Versch./Sonstiges: Grünschieferfazies
Literatur: FREYER, G., GEISSLER, E., HOTH, K. & NHUAN, T.T. (1982): Die Altersstellung des Karbonatgesteinshorizonts Rabenstein - Aureswalde und ihre Bedeutung für die Geologie des südöstlichen Schiefermantels des sächsischen Granulitgebirges.- Z. Geol. Wiss. 10, 1403-1424, Berlin.

Hoth, W., Kurze, M. (1997): 4.7.3.2 Kambrium südöstlich des Granulitgebirges. In Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Redaktion K. Hoth, H.-J. Berger & G. Mund) (1997): Stratigraphie von Deutschland II - Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum -Teil I - Thüringen, Sachsen, Ostbayern. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 200: 1–437, 50 Abb., 3 Tab.; Frankfurt a.M., 243-244, 248.
Autor des Datenblattes: Kurze, M., Hoth, K.
Erstellt am: 15.02.2010
Zuständige Subkommission: Subkommission Proterozoikum-Silur
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 16.01.2012
Änderung Datensatz: 16.01.2012


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 28.07.2017, 08:41:17.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID