litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Alexandersbad-Formation
ID: 8000211
Hierarischer Rang: Formation
Erstbeschreibung: STETTNER, 1980, 1988
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Arzberger Bunte Gruppe
Chronostratigraphie: Cordubium (Kambrium, Paläozoikum)
Neoproterozoikum
Synonyme: Veraltet: Basalphyllite (DIMROTH)
Lithologie: Tonige und sandig-tonige Metasedimente, teils monoton, teils in Wechsellagerung, oben häufig mit sandigen Metasedimenten; geringmächtige rhyolithische Vulkanite, zumeist intraformationell umgelagert; dm bis m mächtige basaltische Vulkanite (z.T. Tuffite). Im unteren Abschnitt mergelige Sedimente, Metagrauwacken und graphitführende Metapelite.
Untergeordnete Einheit: Katharinenberg-Schichten
Sichersreuther Schichten
Ebnather Schichten
Liegendgrenze: Nicht aufgeschlossen.
Hangendgrenze: Basis des Wunsiedler Marmors.
Mittlere Mächtigkeit: 2000 - 3000 m.
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Zentrales Fichtelgebirgsgewölbe zwischen den beiden Marmorzügen der Wunsiedel-Formation, zwischen Brand-Oberwappenöst im Südwesten und Schirnding im Nordosten.
Verbreitung (Bundesländer): Bayern
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge
Verbreitung (Ergänzung): Fichtelgebirge und nördlicher Oberpfälzer Wald;

Weitere Vorkommen: Bayerischer Wald (im Passauer Wald, z.B. Donauleite bei Obernzell = Obernzell-Untergruppe; im Oberpfälzer Wald: Waffenhammer-Untergruppe;
im übrigen Bayerischen Wald schwer abgrenzbar);
im böhmischen Moldanubikum: Klet-Gruppe.
Zeitgleiche Einheiten: --
Alterseinstufung: Fossilien: Lebensspuren, Wurmgänge (?): Wechselnd apatitreiche Ellipsoide mit exzentrischen und z. T. radialen Strukturen mit organischen Substanzen.

Radiometrische Daten (Abkühlalter): K-Ar-Alter von Hornblende: 330 Ma, Biotit: 293 Ma,
Gesamtgestein Glimmerschiefer: 299, 297, 290 Ma.
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: Regionalmetamorphose: (Granat-)Muskowit-Chlorit- bis Biotit-Fazies, in Metabasiten Chlorit-Epidot-Aktinolith- bis Amphibolit-Fazies.
Kontaktmetamorphose: bis Cordierit-Sillimanit- oder Andalusit-Biotit- Fazies.
Literatur: STETTNER, G. (1980): Zum geologischen Aufbau des Fichtelgebirges.- Der Aufschluß, 31: 391-403 , Heidelberg.

STETTNER, G. ( 1988): Precambrian in the Saxothuringian Zones in th G.F.R.Territory.- In: ZOUBEK, V. et al. (eds.): Precambrian in Younger Fold Belts.- 144-149, Wiley Chichester.

Stettner, G. (1997): 4.4.3.4 Tieferes Kambrium (oder Proterozoikum) im Zentralen Fichtelgebirge. In Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Redaktion K. Hoth, H.-J. Berger & G. Mund) (1997): Stratigraphie von Deutschland II - Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum -Teil I - Thüringen, Sachsen, Ostbayern. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 200: 1–437, 50 Abb., 3 Tab.; Frankfurt a.M., 143-144.
Autor des Datenblattes: Stettner, G.
Erstellt am: 15.02.2010
Zuständige Subkommission: Subkommission Proterozoikum-Silur
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 24.01.2012
Änderung Datensatz: 25.01.2012


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 22.07.2017, 14:53:32.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID