litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Biesenrode-Rotschiefer-Formation
ID: 8000108
Hierarischer Rang: Formation
Erstbeschreibung: LOSSEN, 1883, MÜGGE, 1918
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Wippra-Gruppe
Chronostratigraphie: Unterordovizium (Ordovizium, Paläozoikum)
Synonyme: Karpholithschiefer-Serie (Nr. 3 bei MÖBUS 1966: 14)
Lithologie: Folge von roten, grünen und z. T. grauen, milden phyllitischen Tonschiefern mit wechselndem Chloritoid-(Ottrelith-) und Faserserpentin-(Karpholith-)Gehalt
keine klastischen Einlagerungen
Untergeordnete Einheit: --
Liegendgrenze: enger stratigraphischer Verband zur Klippmühle-Quarzit aufgrund primär rotgefärbter Schiefer
Hangendgrenze: zur Rammelsburg-Phyllit-Quarzit-Fm. (3) Verknüpfung, da einige Züge der Tonschiefer zahlreiche Ottrelithporphyroblasten führen
Mittlere Mächtigkeit: ca. 100 m
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: stark gegliederter Zug von Buntschiefern von Breitungen bis östlich Greifenhagen über eine Länge von 33 km und ca. 150 m Breite als guter Leithorizont verfolgbar
in Bohrung Biesenrode 1/84 bis über 400 m Teufe
Verbreitung (Bundesländer): Sachsen-Anhalt
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Harz
Verbreitung (Ergänzung): --
Zeitgleiche Einheiten: Im Harz anstehend nur aus der Wippraer Zone bekannt (siehe SCHRIEL 1954: 24).

durch FISCHER (1929) Vergleich der Ottrelith- und Karpholithschiefer mit der Salm- und Revinstufe des Hohen Venn (Stavelot-Venn-Antiklinale)
durch SCHWAB & JACOB (1996) mit der Salm2-Stufe dieses Massivs.
Alterseinstufung: Fossilien: Conodonten
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: Grünschieferfazies
Literatur: LOSSEN, K. A. (1883): Erläuterungen zur geologischen Specialkarte von Preußen und den Thüringischen Staaten, Blatt Wippra: 1-84; Berlin.

MÜGGE, O. (1918): Ottrelith- und Karpolithschiefer aus dem Harz.– N. Jb. Mineral.Geol., Paläont., 1918: 75-98; Stuttgart.

Burmann, G., Franzke, H. J. (2001): 4.27.2.1 Ordovizium und Kambro(-ordovizium)? Der Wippraer Zone (Metamorpher Höhenzug des Unterharzes), Gebiet Breitungen – Wippra – Braunrode/Hettstedt. In Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Redaktion: K. Hoth & D. Leonhardt) (2001b): Stratigraphie von Deutschland II - Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum - Teil III: Nordthüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, deutscher Anteil Ostsee, Schleswig-Holstein, deutscher Anteil Nordsee. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 235: 1–186, 22 Abb., 3 Tab.; Frankfurt a.M., 16-30.
Autor des Datenblattes: Burmann, G., Franzke, H.J.
Erstellt am: 02.09.2009
Zuständige Subkommission: Subkommission Proterozoikum-Silur
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 14.12.2009
Änderung Datensatz: 14.12.2009


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 23.08.2017, 04:21:39.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID