litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Steinach-Schweighausen-Formation
ID: 8000065
Hierarischer Rang: Formation
Erstbeschreibung: WIMMENAUER (1980, 1984)
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Mittelschwarzwald-Randgneis-Gruppe
Chronostratigraphie: Kambrium (Paläozoikum)
Synonyme: Gneiss assemblage of Welschensteinach-Harmersbach (WIMMENAUER 1980),
Assoziation von Welschensteinach-Oberharmersbach (WIMMENAUER 1984),
Paragneise von Welschensteinach-Oberharmersbach,
Welschensteinach-Formation,
Oberharmersbach-Formation (HIRSCHMANN 1994), Steinach-Formation (Hanel et al. 2001), hier: Steinach-Schweighausen-Formation in Abgrenzung zur bereits etablierten Steinach-Gruppe (Devon, Thüringen).
Lithologie: Dunkle pelitische Sillimanit- u. Cordierit-führende Biotitgneise mit deformierten Plagioklasblasten und geringer unregelmäßiger Graphitführung
grauwackenartige Biotit-Quarz-Plagioklasgneise. Untergeordnet bankartige Quarzite, Quarzitgneise;
Sporadisch leukokrate Gneise u. Leptinite teils mit Sillimanit (Faserkiesel)-Linsen
rötlicher leukokrater Gneis (rhyodacitisch) mit charakteristischem Muskowit im SW im höheren Teil typisch
Untergeordnete Einheit: --
Liegendgrenze: Orthogneise (Bl. 7614/7714), Mittelkambrium,
tektonisch vom Mittelschwarzwald-Kerngneis-Komplex getrennt.
Hangendgrenze: im W tektonisch (Bl. 7713/7714, 7614), im N Paragneise der Riersbach-Einheit (Bl. 7614).
Mittlere Mächtigkeit: > 500 m
Maximale Mächtigkeit: bis 1000 m nach Hirschmann (1994)
Typusprofile, etc.: Hauptgebiet von ob. Holdersbach (Bl. 7615 Wolfach, NW) über Oberharmersbach - Zell a. H. - Steinach (Bl. 7614 Zell a. H.), Welschensteinach (Bl. 7716 Haslach), Schweighausen (Bl. 7713 Schuttertal) bis in das ob. Brettental (Bl. 7813 Emmendingen, N) über ca. 30 km verfolgbar
Verbreitung (Bundesländer): Baden-Württemberg
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Schwarzwald
Verbreitung (Ergänzung): --
Zeitgleiche Einheiten: --
Alterseinstufung: --
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: amphibolitzfaziell
Literatur: Wimmenauer, W. (1980a): Lithology of Precambrian in the Schwarzwald. An interim report. - N. Jb. Mineral., Mon. H., 1980: 364-372; Stuttgart.

Wimmenauer, W. (1984): Das prävariskische Kristallin im Schwarzwald. - Fortschr. Mineral., 62 (Beih 2): 69-86; Stuttgart.

Hanel, M., Kessler, G., Wimmenauer W. (2001): 4.15.4 Fragliches Kambrium bis Ordovizium. In Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Redaktion: K. Hoth & D. Leonhardt) (2001a): Stratigraphie von Deutschland II - Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum - Teil II: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordthüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 234: 1–236, 22 Abb., 3 Tab.; Frankfurt a.M., 42-59.
Autor des Datenblattes: Kessler, G.
Erstellt am: 25.08.2009
Zuständige Subkommission: Subkommission Proterozoikum-Silur
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 22.12.2010
Änderung Datensatz: 22.12.2010


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 23.10.2017, 17:17:32.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID