litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Schindelklammschiefer-Formation
ID: 8000054
Hierarischer Rang: Formation
Erstbeschreibung: Sittig (1965)
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Baden-Baden-Schiefer-Gruppe
Chronostratigraphie: Kambrium (Paläozoikum)
Synonyme: „Alte Schiefer“ z. T.; Schindelklammserie, veraltet
Lithologie: Oberer Teil: graubraune Tonschiefer wechsellagernd mit feldspatreichen Chloritschiefern und Grauwacken bzw. Grauwackenschiefern.

Mittlerer Teil: neben Chloritschiefern und Quarz-Biotit-Schiefern vor allem Aktinolith- bzw. Quarz-Aktinolithschiefer (zurückgehend auf basische Tuffe bzw. Tuffite). Zentral Einschaltung eines metamorph überprägten Diabases.

Unterer Teil: graue und rote Tonschiefer mit dm mächtigen Quarzitbänken (nehmen nach oben hin zu, Zwischenlagerung rot-lederbrauner Tonschiefer).
Untergeordnete Einheit: Oberer-Schindelklammschiefer-Formation
Unterer-Schindelklammschiefer-Formation
Liegendgrenze: nicht bekannt, da von Rotliegendsedimenten verhüllt
Hangendgrenze: dunkle Tonschiefer der Traischbachschiefer-Formation
Mittlere Mächtigkeit: 500 - 700 m
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Von Haberäcker-Ziegelwasen (3 km NE Baden-Baden, Bl. 7215 Baden-Baden) bis etwa Holzklingel (1 km W Gaggenau, Bl. 7115 Rastatt) diskontinuierlich über ca. 3,5 km aufgeschlossen.
Verbreitung (Bundesländer): Baden-Württemberg
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Schwarzwald
Verbreitung (Ergänzung): --
Zeitgleiche Einheiten: --
Alterseinstufung: --
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: Grünschieferfazies
Literatur: Sittig, E. (1965): Der geologische Bau des variszischen Sockels nordöstlich von Baden-Baden (Nordschwarzwald). -Oberrhein. geol. Abh., 14: 167-207; Karlsruhe.

Kessler, G. (2001): 4.15.3 Kambrium bis Ordovizium. In Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Redaktion: K. Hoth & D. Leonhardt) (2001a): Stratigraphie von Deutschland II - Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum - Teil II: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordthüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 234: 1–236, 22 Abb., 3 Tab.; Frankfurt a.M., 36-41.
Autor des Datenblattes: Kessler, G.
Erstellt am: 25.08.2009
Zuständige Subkommission: Subkommission Proterozoikum-Silur
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 22.12.2010
Änderung Datensatz: 22.12.2010


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 23.08.2017, 04:19:35.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID