litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Osnabrück-Formation
ID: 6006009
Hierarischer Rang: Formation
Erstbeschreibung: BODE (1953), WREDE (1996)
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Ruhr-Gruppe
Chronostratigraphie: Westfalium D (Westfalium, Oberkarbon (Silesium), Karbon (Euro.), Paläozoikum)
Synonyme: Obere Ibbenbüren-Schichten (GOTHAN & HAACK 1924)
Velener Schichten (TEICHMÜLLER, R. 1954, revidiert 1967)
Osnabrück-Schichten
Neeroeteren-Formation (Aachener Karbon, PRÜFERT (im Druck)
Lithologie: Vorherrschend Sandsteine, zum Teil konglomeratisch, Schluffsteine, Tonsteine, sehr untergeordnet Steinkohlenflöze.
Untergeordnete Einheit: --
Liegendgrenze: Top des Flözes Dickenberg der Ibbenbürener Nomenklatur (Flöz Ziu Ruhrgebiet).
Hangendgrenze: Obergrenze sollte mit der Westfalium/Stefanium-Grenze zusammenfallen (nicht aufgeschlossen).
Mittlere Mächtigkeit: > 500 m
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Typusregionen: Osnabrücker Karbon
Typusprofile: Bohrungen Bockraden 4 und 6 (SCHUSTER & HÄDICKE & KÖWING,1987)
Verbreitung (Bundesländer): Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Weserbergland
Verbreitung (Ergänzung): --
Zeitgleiche Einheiten: --
Alterseinstufung: Erstauftreten von Neuropteris ovata (HOFFMANN) an der Basis der Formation.
Kommentar: Marine Horizonte sind nicht bekannt; von SCHUSTER (1968; 1971) wurde jedoch auf Grund einer Anomalie der Gamma-Strahlung in Bohrungen im Bockradener Graben über Flöz Itterbeck ein mariner Horizont vermutet, der durch Foraminiferen-Funde am Piesberg bestätigt werden konnte (in mehreren geringmächtigen Tonsteinhorizonten wurden sandschalige Foraminiferen der Gattungen Ammodiscus, Glomospira und Agathamminoides (KNAUFF & KÖWING & RABITZ 1971) gefunden)
Versch./Sonstiges: --
Literatur: GOTHAN, W. & HAACK, W: (1924): Ruhrkarbon und Osnabrücker Karbon. - Glückauf, 60: 535-541; Essen.

KNAUFF, W. & KÖWING, K. & RABITZ, A. (1971): Der erste Nachweis von Horizonten mit Foraminiferen im Westfal D von Nordwestdeutschland. – Fortschr. Geol. Rheinld. u. Westf., 18: 281-292; Krefeld.

PRÜFERT, J. (im Druck): Erläuterungen zur Geologischen Karte von Nordrhein-Westfalen 1:25000; Blatt 4901 Selfkant; Krefeld.

SCHUSTER, A. (1968): Karbonstratigraphie nach Bohrlochmessungen. – Erdöl-Erdgas-Z., 84 (12): 439-457; Wien, Hamburg.

SCHUSTER, A. (1971): Die Westfal-Profile der Bohrungen Bockraden 1-5 bei Ibbenbüren und ihre Parallelisierung mit dem Bohrprofil Norddeutschland 8 und dem jüngsten Ruhrkarbon nach Bohrlochmessungen. – Fortschr. Geol. Rheinld. u. Westfal., 18: 39-88; Krefeld.

SCHUSTER, A. & HÄDICKE, M. & KÖWING, K. (1987): Die Einheitsbezeichnung der Flöze im Steinkohlenrevier von Ibbenbüren. – Geol. Jb., A 99: 3-56; Hannover.

TEICHMÜLLER, R. (1954): Die Veelener Schichten des Münsterländer Karbons und der Ablauf der Bewegungen in der Subvariscischen Saumtiefe. - N.Jb. Geol. Paläont., Mh. 1954 (3): 104-123; Stuttgart.

TEICHMÜLLER, R. (1967): Letter of R. Teichmüller to B. Alpern: Richtschichtenschnitt für das Westfal B in Westfalen - Proc. Meet. Subcom. Carb. Strat. 1965: 91; Sheffield.

WREDE, V. (1996): Vorschlag zur Benennung der Schichten im Westfalium C und D des Ruhrkarbons und des Ibbenbürener Karbons. - Anl. z. Niederschrift der Tagung der Subkom. f. Karbonstrat. 2.5.5.1996: 1 S.; Hannover, Krefeld.
Autor des Datenblattes: Wrede, V.
Erstellt am: 09.03.2009
Zuständige Subkommission: Subkommission Karbon
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 28.01.2013
Änderung Datensatz: 30.01.2013


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 18.08.2017, 18:15:58.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID