litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Halbmeile-Formation
ID: 8004010
Hierarischer Rang: Formation
Erstbeschreibung: Standard Stratigraphie Kambrium TGL 25234/17 (1978). Für Fastenberg-Subformation: LEONHARDT (2004: 40-42)
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Thum-Gruppe
Chronostratigraphie: Ordovizium (Paläozoikum)
Kambrium (Paläozoikum)
Synonyme: Halbmeiler Folge
Äquivalente der C-freien Landhaus-Schichten
Lithologie: Verband aus überwiegend lithologisch undifferenziertem Phyllit bis phyllitischem Glimmerschiefer, z. T. quarzitstreifig. Insbesondere im oberen Teil bereichsweise (Fastenberg-Subformation) mit Einlagerungen von Metabasit, örtlich karbonatführend, Quarzit bis Quarzitschiefer, Sulfiderzlagern bis sulfidführenden Phylliten und vereinzelt Kalksilikatfels/Skarn sowie Paragonitvorkommen mit Korund von der Drandorf-Fundgrube.
Untergeordnete Einheit: Fastenberg-Subformation
Halbmeile-Formation, tieferer Schichtenteil
Liegendgrenze: Unscharf, meist fließender Übergang aus der liegenden Herold-Formation bei Aussetzen der dortigen Graphitführung.
Hangendgrenze: Überwiegend scharf und deutlich durch das Einsetzen der Metapsammite der hangenden Henneholz-Subformation als Teil der Jahnsbach-Formation.
Mittlere Mächtigkeit: Johanngeorgenstädter Mulde bis 400 m, Westerzgebirgische Querzone bis 1200 m, Erzgebirgs-Nordrandzone 200 bis max. 600 m.
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: --
Verbreitung (Bundesländer): Sachsen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Erzgebirge
Verbreitung (Ergänzung): Saxothuringikum
Zeitgleiche Einheiten: --
Alterseinstufung: Nach lithostratigraphischem Gesamtkonzept Kambroordovizium.
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: Grünschieferfaziell regionalmetamorph.
Literatur: LEONHARDT, D.; HOTH, K.; BERGER, H.-J. & KOCH, E.A. (1997): Erzgebirge (6). – In: HOTH, K. & BERGER, H.-J. (Red.): Stratigraphie von Deutschland II: Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum/Stratigraphische Kommission Deutschlands. Teil I: Thüringen, Sachsen, Ostbayern. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 200: 187; Frankfurt a. M.
LEONHARDT, D. (2004): Geologische Karte des Freistaates Sachsen 1 : 25 000. Erläuterungen zu Blatt 5542 Johanngeorgenstadt. – Sächs. Landesamt für Umwelt und Geologie, Abteilung Geologie, 3. Aufl.: 132 S., Freiberg.
Autor des Datenblattes: Leonhardt, D.
Erstellt am: 21.04.2009
Zuständige Subkommission: Subkommission Proterozoikum-Silur
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 28.02.2010
Änderung Datensatz: 28.02.2010


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 23.04.2017, 15:51:39.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID