litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Arenzhain-Gruppe
ID: 8000279
Hierarischer Rang: Gruppe
Erstbeschreibung: Standard Stratigraphie Kambrium (TGL 25234/17, 1977/78: 6).
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: --
Chronostratigraphie: Kambrium (Paläozoikum)
Synonyme: --
Lithologie: Nordwestsachsen:
Feinsandsteine, quarzitisch, hellgrau bis grünlichgrau, überwiegend in Wechsellagerung (im mm- bis dm-Bereich) mit Siltsteinen und Tonsteinen. Siltsteine, quarzitisch, schwach fein sandlinsig und tonstreifig , grau bis grüngrau; Tonsteine, dunkelgrau bis dunkelgrüngrau
Untergeordnete Einheit: Lausitzer Masse:
Delitzsch-Formation
Tröbitz-Formation

Nordwestsachsen:
Delitzsch-Formation
?Tröbitz-Formation
Liegendgrenze: Nordwestsachsen:
Im allgemeinen recht deutlich durch die Dominanz von quarzitischen Feinsandsteinhorizonten über der Karbonatsedimentation der Falkenberg-Gruppe
Hangendgrenze: Nordwestsachsen:
Unbekannt, vermutlich erodiert, da die Delitzsch-Formazion in Nordwestsachsen vom Unterkarbon überlagert wird.
Mittlere Mächtigkeit: Nordwestsachsen: 500 bis max. 700 m
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Lausitzer Masse: Lausitz

Nordwestsachsen: Im Raum von Freiroda - Grebehna- Kyhna – Holzweisig - Seelhausen in der nördlichen Umrandung des Delitzscher Plutonitmassivs; stets unter ca. 100 m mächtigen känozoischen Lockergesteinen
Verbreitung (Bundesländer): Sachsen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge
Verbreitung (Ergänzung): Lausitzer Masse, Nordwestsachsen
Zeitgleiche Einheiten: --
Alterseinstufung: Fossilien (Nordwestsachsen): Trilobiten, Brachiopoden

Radiometrische Daten (Nordwestsachsen):
K/Ar-Muskowitalter (detritischer Glimmer aus Feinsandsteinen) der Bohrung Kb De 8/63 bei 426,7 m: 598,6 +/-12,5 Mio a
Kommentar: zu 7: Serie 3, Stufe 5 bis ?Drumium
Versch./Sonstiges: --
Literatur: Standard Stratigraphie Kambrium (TGL 25234/17, 1977/78: 6).

Brause, H., Elicki, O. (1997): 4.9.3 Kambrium. In Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Redaktion K. Hoth, H.-J. Berger & G. Mund) (1997): Stratigraphie von Deutschland II - Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum -Teil I - Thüringen, Sachsen, Ostbayern. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 200: 1–437, 50 Abb., 3 Tab.; Frankfurt a.M., 308.

Ehling, B. (1997): 4.11.3 Kambrium. In Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Redaktion K. Hoth, H.-J. Berger & G. Mund) (1997): Stratigraphie von Deutschland II - Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum -Teil I - Thüringen, Sachsen, Ostbayern. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 200: 1–437, 50 Abb., 3 Tab.; Frankfurt a.M., 344-345.

Elicki, O. & Geyer, G. (2010): Cambrian biostratigraphy (The faunal province of the southern margin of the Rheic Ocean: 99-170). In: Linnemann, U. & Romer, R.L. (eds.), Pre-Mesozoic Geology of Saxo-Thuringia – From the Cadomian Active Margin to the Variscan Orogen: 103-114. Schweizerbart.
Elicki, O., Berger, H.-J., Brause, H. & Leonhardt, D. (2008): Kambrium. In: W. Pälchen & H. Walter (Hrsg.), Geologie von Sachsen - Geologischer Bau und Entwicklungsgeschichte. E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung, 537 S. (56-79).
Geyer, G., Elicki, O., Fatka, O. & Zylinska, A. (2008): Cambrian. - In: The Geology of Central Europe, vol. 1: 155-202. Geological Society of London.
Autor des Datenblattes: Brause, H., Ehling, B., Elicki, O.
Erstellt am: 16.02.2010
Zuständige Subkommission: Subkommission Proterozoikum-Silur
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 03.01.2012
Änderung Datensatz: 03.01.2012


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 23.03.2017, 03:10:59.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID