litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Erkersreuth-Formation
ID: 8000203
Hierarischer Rang: Formation
Erstbeschreibung: STETTNER, 1997
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Warmensteinach-Gruppe
Chronostratigraphie: Furongium (Kambrium, Paläozoikum)
Synonyme: Im südwestlichen Fichtelgebirge: Oberwarmensteinacher Formation; im Waldsassener Schiefergebirge: Hochwald-Formation.
Lithologie: Ehemals tonig-sandige Abfolge von heute Albit-Granat-Staurolith-Andalusit-Glimmerschiefern (oben) zu Muskowit-Biotit Quarz-Glimmerschiefern bis Sillimanit-Cordierit-Kalifeldspat-Glimmergneisen (unten); quarzitbetont im höheren Teil, im mittleren Abschnitt mit porphyroiden Glimmerschiefern bis Augengneis. Die in den Vielitz-Schichten auftretenden leukovulkanitischen Anteile können als Hinweis auf den Epigneis-Vulkanismus angesehen werden.
Untergeordnete Einheit: Plößberger Schichten
Schatzbach-Schichten
Vielitzer Schichten
Weißenbacher Schichten
Liegendgrenze: Relativ deutlich durch Unterlagerung durch die Selb-Formation mit Kalksilikatfels und Kalksilikat-Karbonat-Wechsellagerung.
Hangendgrenze: Unscharf, Obergrenze der Albit, Granat, Staurolith, Andalusit führenden Glimmerschiefer.
Mittlere Mächtigkeit: 800-1200 m.
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Zwischen Großwendern im Westen und der Landesgrenze bei Mühlbach im Osten und zwischen Spielberg-Plößberg im Nordwesten und dem Fichtelgebirgsgranit im Süden.
Verbreitung (Bundesländer): Bayern
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge
Verbreitung (Ergänzung): Fichtelgebirge und nördlicher Oberpfälzer Wald.
Zeitgleiche Einheiten: Teil-Äquivalente im Vogtland.
Alterseinstufung: Radiometrische Daten:
K-Ar-Abkühlalter von Biotit nordöstlich Selb: 316 Ma.
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: --
Literatur: Stettner, G. (1997): 4.4.3.2 Höheres Kambrium im nordöstlichen Fichtelgebirge. In Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Redaktion K. Hoth, H.-J. Berger & G. Mund) (1997): Stratigraphie von Deutschland II - Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum -Teil I - Thüringen, Sachsen, Ostbayern. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 200: 1–437, 50 Abb., 3 Tab.; Frankfurt a.M., 131-132.
Autor des Datenblattes: Stettner, G.
Erstellt am: 15.02.2010
Zuständige Subkommission: Subkommission Proterozoikum-Silur
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 24.01.2012
Änderung Datensatz: 24.01.2012


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 24.06.2017, 19:16:53.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID