litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Warmensteinach-Gruppe
ID: 8000198
Hierarischer Rang: Gruppe
Erstbeschreibung: STETTNER, 1972a,b, 1977, 1980, 1981
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: --
Chronostratigraphie: Furongium (Kambrium, Paläozoikum)
Synonyme: Warmensteinacher Serie (veraltet),
im Waldsassener Schiefergebirge z.T. Altmugl-Serie (GAERTNER, H.-R. v. 1942), veraltet; dort heute Stiftsberge-Gruppe.
Im südwestlichen Fichtelgebirge Mittlere und Obere Arzberger Serie (LUDWIG 1965, MIELKE 1967), veraltet.
Lithologie: Ehemals tonig-sandige Wechselfolge unterschiedlicher Größenordnung, Abfolge quarzitisch betont. Teilbereich mit karbonatischer Bänderung. Einlagerungen von rhyolithischen Laven und Tuffen im höheren Abschnitt; überwiegend Muscovit-Fazies.
Untergeordnete Einheit: Im südwestlichen Fichtelgebirge:
Bischofsgrün-Formation
Oberwarmensteinach-Formation
?Mehlmeisel-Formation (sehr unsicher, gehört wahrscheinlich zur Bunten Arzberg-Gruppe).

Äquivalente im nordöstlichen Fichtelgebirge:
Schönwald-Formation
Erkersreuth-Formation
Selb-Formation

Äquivalente im Waldsassener Schiefergebirge (Stiftsberg-Gruppe):
Neualbenreuth-Formation
Hochwald-Formation
Háj-Grafengrün-Formation.
Liegendgrenze: Nicht aufgeschlossen.
Hangendgrenze: Überlagerung durch Frauenbachquarzit.
Mittlere Mächtigkeit: 2000-3000 m.
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Gesamtes Fichtelgebirge einschließlich Waldsassener Schiefergebirge (dort Stiftsberg-Gruppe), mit Ausnahme der zentralen Elevation und des Ordoviziums in der äußeren Schieferhülle.
Verbreitung (Bundesländer): Bayern
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge
Verbreitung (Ergänzung): Fichtelgebirge und nördlicher Oberpfälzer Wald.
Zeitgleiche Einheiten: Klingenthal-Gruppe des Vogtlandes und Thum-Gruppe des Erzgebirges - wenn auch mit größeren lithologischen Unterschieden.
Alterseinstufung: Oberes Kambrium; ältere konzeptionelle Zuordnung zum Ordovizium (v. Gaertner, 1944; D. Richter, 1963)..
Kommentar: Im Schwarzburger Antiklinorium fehlt eine vergleichbare mächtige Abfolge.
Versch./Sonstiges: --
Literatur: STETTNER, G. (1972a): Zur tektonischen Entwicklung im Westteil der Böhmischen Masse bei Berücksichtigung des Deformationsstils im orogenen Bewegungssystem. - Z. Dtsch. Geol. Ges. 123,T. I, 291-326, Hannover.

STETTNER, G. (1972b): Die geotektonische Entwicklung im Westteil der Böhmischen Masse bei Berücksichtigung des Deformationsstils in orogenen Bewegungssystemen.- Z. Dtsch. Geol. Ges. 123, 291-326, Hannover.

STETTNER, G. (1977): Erläuterungen zur Geologische Karte von Bayern 1:25.000 Blatt 5936 Bad Berneck. Bayer. Geol. Landesamt, 225 S., München.

STETTNER, G. (1980): Zum geologischen Aufbau des Fichtelgebirges.- Der Aufschluss 31, 391-403 , Heidelberg.

STETTNER, G. ( 1981): Grundgebirge.- Erläuterungen zur Geologischen Karte von Bayern 1 :500.000.- Bayer. Geol. Landesamt, 7-29, München.

Stettner, G. (1997): 4.4.3.1 Höheres Kambrium im südwestlichen Fichtelgebirge. In Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Redaktion K. Hoth, H.-J. Berger & G. Mund) (1997): Stratigraphie von Deutschland II - Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum -Teil I - Thüringen, Sachsen, Ostbayern. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 200: 1–437, 50 Abb., 3 Tab.; Frankfurt a.M., 124.
Autor des Datenblattes: Stettner, G.
Erstellt am: 15.02.2010
Zuständige Subkommission: Subkommission Proterozoikum-Silur
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 24.01.2012
Änderung Datensatz: 25.01.2012


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 28.06.2017, 14:25:30.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID