litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Krahnberg-Einheit
ID: 8000094
Hierarischer Rang: nicht klassifiziert
Erstbeschreibung: BEHR, 1966
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: --
Chronostratigraphie: Kambrium (Paläozoikum)
Synonyme: Migmatite der kristallinen Kernzone der Mitteldeutschen Kristallinschwelle,
metablastische Plagioklas-Serizit-Biotit-Gneise (BEHR 1966);
Körnelgneise westlich Gotha (HOTH 1968);
Zentralzone der Mitteldeutschen Kristallinzone (MEINEL 1969);
jungkristallines Präkambrium (NEUMANN 1974);
Metamorphite der Trusetaler Gruppe (WUNDERLICH 1995); Krahnberg-Gruppe (WUNDERLICH & ZEH 2001)
Lithologie: graue bis dunkelgraue Biotit-Plagioklas-Gneis-Migmatite
häufig mit retrograder Serizitisierung (BEHR 1966), bisweilen zersetzte Granate (GÖRING 1964),
Lagenfoliation, wechselnd intensive, perlig bis körnelige, wolkenförmige Plagioklasblastese lagig-heterogen wechselnd mit dunklen biotitreichen Paläosomabschnitten
Einlagerungen dunkelgraugrüner agmatitisch-stromatitischer Amphibolitmigmatite
Untergeordnete Einheit: --
Liegendgrenze: nicht aufgeschlossen
Hangendgrenze: nicht aufgeschlossen
Mittlere Mächtigkeit: unsicher, vermutlich mehrere 100 m (bisher nur Teilsequenzen erbohrt)
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Vermutlich SW - NE streichender, schmaler Streifen nordöstlich der NE-Randstörung des Thüringer Waldes zwischen Waltershausen und Gotha, wahrscheinlich bis in die Gegend südöstlich Bad Langensalza (Ballstädt, Burgtonna)
bisheriger Aufschluss: Bohrung Krahnberg 3/64 (12)
Verbreitung (Bundesländer): Thüringen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Thüringer Becken
Verbreitung (Ergänzung): --
Zeitgleiche Einheiten: Vergleichbare Petrotypen mit analoger tektonometamorpher Prägung im Brotterode-Komplex des Ruhlaer Kristallins (Regionaleinheit 23) sprechen für streichende Fortsetzung der Krahnberg-Einheit nach SW in den Brotterode-Komplex
Alterseinstufung: nicht gesichert, Kambrium bis Devon möglich
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: regionale Niederdruck-Hochtemperatur-Metamorphose
Literatur: Behr, H.-J. (1966): Das metamorphe Grundgebirge im Thüringer Becken. - Der. Dtsch. Ges. geol. Wiss. A, 11: 39-56; Berlin.

Wunderlich, J., Zeh, A. (2001): 4.24.3 Kambrium der Mitteldeutschen Kristallinzone im Untergrund des westlichen Thüringer Beckens. In Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.; Redaktion: K. Hoth & D. Leonhardt) (2001a): Stratigraphie von Deutschland II - Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum - Teil II: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordthüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 234: 1–236, 22 Abb., 3 Tab.; Frankfurt a.M., 169-172.
Autor des Datenblattes: Wunderlich, J., Zeh, A.
Erstellt am: 31.08.2009
Zuständige Subkommission: Subkommission Proterozoikum-Silur
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 02.11.2009
Änderung Datensatz: 10.11.2009


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 24.06.2017, 12:19:12.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID