litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Frohnberg-Formation
ID: 8000016
Hierarischer Rang: Formation
Erstbeschreibung: Heuse et al. (2001: 121)
Gültigkeit des Namens: vorläufig mitgeteilt
Übergeordnete Einheit: Katzhütte-Gruppe
Chronostratigraphie: Neoproterozoikum
Ediacarium (Neoproterozoikum)
Synonyme: Frohnberg-Gruppe (Bankwitz & Bankwitz 1995)
Lithologie: Grauwacken-Tonschiefer-Wechsellagerung;
Einlagerungen von Konglomeraten, Meta-Granitoiden sowie vorwiegend saurer Meta-Magmatite und deren Tuffe und Tuffite
Untergeordnete Einheit: --
Liegendgrenze: nicht bekannt
Hangendgrenze: tektonostratigraphisch: Kernzone-Komplex;
chronostratigraphisch: Goldisthal-Formation oder Einheiten der Frauenbach- und Phycodes-Gruppen
Mittlere Mächtigkeit: keine Angaben
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Aufschlüsse am Frohnberg, ca. 3 km nördlich Sachsenbrunn, TK 25 5531 Eisfeld, SE-Flanke des Schwarzburg-Antiklinoriums
Verbreitung (Bundesländer): Thüringen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Thüringer Wald, Frankenwald, Fichtelgebirge
Verbreitung (Ergänzung): Saxothuringikum (Thüringisch-Fränkisches Schiefergebirge, Schwarzburger Sattel); tektonostratigraphische Einheit, anchizonal metamorph
Zeitgleiche Einheiten: Leipzig-Gruppe (Nordwest-Sachsen)
Kamenz-Gruppe (Lausitz)
Weesenstein-Gruppe (Elbe-Zone)
Niederschlag-Gruppe (Erzgebirge)
Alterseinstufung: Ediacarium (Neoproterozoikum III) (Heuse 1989);max. Alter der Sedimentation: Ediacarium (Neoproterozoikum III) (Granitgerölle und detritische Zirkone; Linnemann et al. 2000: Pb/Pb, Linnemann et al. 2004: SHRIMP
Kommentar: bisher datierte Metarhyolithoide haben spätkambrische bis frühordovizische Alter (Gehmlich et al. 1997, Linnemann et al. 2000: Pb/Pb, Kemnitz et al. 2002: U/Pb, Linnemann et al. 2004: SHRIMP
Versch./Sonstiges: Geotektonisches Setting und Provenienz: flyschoide Ablagerungen eines Cadomischen backarc-Beckens; geochemische Signaturen vom Typ eines Kontinentalen Inselbogens mit westafrikanischer Provenienz (SHRIMP-Alter detritischer Zirkone, Nd-Isotopie; Linnemann et al. 2000, 2004)
Literatur: Bankwitz, P. & Bankwitz, E. (1995): Proterozoikum/Schwarzburger Antiklinorium.- in: Seidel, G. (Hrsg.), Geologie von Thüringen: 46-77, Schweizerbart´sche Verlagsbuchhandlung (Nägele u. Obermiller); Stuttgart.

Gaertner, H.-R.v. (1934): Schichtenfolge und Tektonik im mittleren Teil des Schwarzburger Sattels.- Jb. preuß. geol. Landesanstalt Berlin, 54(1933): 1-36; Berlin.

Gehmlich, M., Linnemann, U., Tichomirowa, M., Lützner, H., Bombach, K. (1997): Datierung und Korrelation neoproterozoisch-frühpaläozoischer Profile des Schwarzburger Antiklinoriums und der Elbezone auf der Basis der Geochronologie von Einzelzirkonen.- Z. geol. Wiss., 25(1-2): 191-201; Berlin.

Heuse, T. (1989): Mikrofossilien aus den Altenfelder Schichten (Präkambrium) des Schwarzburger Antiklinoriums.- Freib. Forsch.-H., C 436: 114-123; Leipzig.

Heuse, T., Kroner, U. & Bartl, S. (2001): Tektono- und lithostratigraphische Kartierungskriterien für den Zentralteil des Schwarzburger Sattels.- Geowiss. Mitt. Thüringen, 9: 107-124, Jena.

Heuse, T, Kroner, U. & Renno, A. (2004): Characteristics of the Cadomian basement in the Schwarzburg Anticline (Saxothuringia, Germany) using structural field investigations and geochemical discrimination of metabasites.- Postersession, TSK X, Aachen 2004, Abstracts, 31.

Kemnitz, H., Romer, R.L. & Oncken, O. (2002): Gondwana break-up and the northern margin of the Saxothuringian belt (Variscides of Central Europe).- Int. J. Earth Sci. (Geol. Rundsch.), 91: 246-259; Stuttgart.

Linnemann, U., Gehmlich, M., Tichomirowa, M., Buschmann, B., Nasdala, L., Jonas, P., Lützner, H. & Bombach, K. (2000): From Cadomian subduction to Early Palaeozoic rifting: the evolution of Saxo-Thuringia at the margin of Gondwana in the light of single zircon geochronology and basin development (Central European Variscides, Germany).- in: Franke, W., Haak, V., Oncken, O. & Tanner, D. (eds.), Orogenic processes: quantification and modelling in the Variscan Belt, Geol. Soc. London, Spec. Public., 179: 131-153; London.

Linnemann, U., ·McNaughton, N.J., ·Romer, R.L., Gehmlich, M., Drost, K. & Tonk, C. (2004): West African provenance for Saxo-Thuringia (Bohemian Massif): Did Armorica ever leave pre-Pangean Gondwana? – U/Pb-SHRIMP zircon evidence and the Nd-isotopic record.- Int. J. Earth Sci. (Geol. Rundsch.), 93: 683–705; Stuttgart.
Autor des Datenblattes: Heuse, T., Kroner, U., Bartl, S. & Renno, A.
Erstellt am: 18.03.2006
Zuständige Subkommission: Subkommission Proterozoikum-Silur
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 23.09.2006
Änderung Datensatz: 23.09.2006


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 23.06.2017, 00:17:03.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID