litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Wüstebach-Formation
ID: 7016054
Hierarischer Rang: Formation
Erstbeschreibung: WUNSTORF in ASSELBERGHS et al. (1936)
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: --
Chronostratigraphie: Unteremsium (Emsium (Euro.), Unterdevon (Euro.), Devon, Paläozoikum)
Siegenium (Unterdevon (Euro.), Devon, Paläozoikum)
Synonyme: keine
Lithologie: Vorherrschend dunkelblaugraue bis schwarzgraue, schwach schluffigen, stark geschieferten Tonsteinen (Dachschiefer); sehr untergeordnet sind feinsandgebänderte Tonsteine und fein- bis mittelkörnige Sandsteine.
Untergeordnete Einheit: keine
Liegendgrenze: Aussetzen der reichen Sandstein-Führung der Oberen Rurberg-Fm.
Hangendgrenze: Meist tektonisch oder schlecht aufgeschlossen
Mittlere Mächtigkeit: etwa 1000 m (nach Kartierung)
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Aufschlüsse im Wüstebachtal im Bereich der Einmündungen von Schwarzbach, Viehbach und Hollerbach (Blatt 5404 Schleiden); ehem. Dachschiefergrube Leikaul, R 25 25 400, H 56 01 170 (Blatt 5404 Schleiden).
Verbreitung (Bundesländer): Nordrhein-Westfalen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Rheinisches Schiefergebirge
Verbreitung (Ergänzung): Nordeifel, westlich der Kalkmuldenzone
Zeitgleiche Einheiten: Ob die Wüstebach-Fm. nach NE allein in die Heimbach-Fm. oder auch in Teile der Rurberg-Fm. übergeht ist nicht geklärt.
Alterseinstufung: Nach Einzelfunden der Brachiopoden Acrospirifer primaevus, Hysterolites hystericus und Mauispirifer gosseleti überwiegend Obere Siegen-Stufe.
Fische: Pteraspis (Rhinopteraspis) cf. Dunensis
(WO. SCHMIDT 1956, 1959)
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: --
Literatur: RIBBERT, K.-H. (1994), mit Beitr. von REINHARDT, M., SCHALICH, J. & VIETH-REDEMANN, A : Erläuterungen zu Blatt 5404 Schleiden. – Geol. Kt. Nordrh.-Westf. 1 : 25 000, Erl., 5404: 75 S., 9 Abb., 5 Tab., 2 Taf.; Krefeld.
SCHMIDT, WO. (1956): Neue Ergebnisse der Revisions-Kartierung des Hohen Venns. - Beih. geol. Jb., 21:146 5, 8 Abb., 5 Taf.; Hannover.
SCHMIDT, WO. (1959): Grundlagen einer Pteraspiden-Stratigraphie im Unterdevon der Rheinischen Geosynklinale. – Fortschr. Geol. Rheinld. u. Westf., 5: 82 S., 13 Abb., 5 Tab., 4 Taf.; Krefeld.
SCHMIDT, WO. & SCHRÖDER, E. (1962): Erläuterungen zur Geologischen Übersichtskarte der nördlichen Eifel 1 : 100 000 (Hochschul-Umgebungskarte Aachen). - 110 S., 12 Abb.; Krefeld (Geol. L.-Amt Nordrh.-Westf.).
WUNSTORF, W. (1931): Über das Unterdevon auf dem Südflügel des Venn-Sattels. – Sitz.-Ber. preuß. geol. L.-Anst., 6: 157-168, 1 Abb.; Berlin.
WUNSTORF, W. (1936): Bericht über die Begehung des Unterdevons der Nordeifel. - In: ASSELBERGHS, E., HENKE, W., SCHRIEL, W. & WUNSTORF, W. (1936): Über eine gemeinsame Exkursion durch die Siegener Schichten des Rheinischen Schiefergebirges und der Ardennen. - Jb. preuß. geol. L.-Anst., 56: 324 - 370, 7 Abb.; Berlin.
Autor des Datenblattes: Ribbert, Karl-Heinz
Erstellt am: 26.01.2007
Zuständige Subkommission: Subkommission Devon
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 23.05.2007
Änderung Datensatz: 06.06.2007


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 24.06.2017, 19:11:14.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID