litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Seffent-Formation
ID: 6006020
Hierarischer Rang: Formation
Erstbeschreibung: WREDE 2002
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Ruhr-Gruppe
Chronostratigraphie: Namurium B (bisherige Gliederung) (Namurium, Oberkarbon (Silesium), Karbon (Euro.), Paläozoikum)
Namurium A (bisherige Gliederung) (Namurium, Oberkarbon (Silesium), Karbon (Euro.), Paläozoikum)
Synonyme: partim: Untere Stolberg-Schichten, WUNSTORF & GOTHAN (1925);

Die Seffent-Formation entspricht der als Gruppe eingestuften Einheit des Flözleeren und der Kaisberg-Formation im Ruhrkarbon. Da eine weitergehende Gliederung im Aachener Gebiet z.Zt. nicht möglich ist, wird sie in der Hierarchie als Formation betrachtet.
Lithologie: Flözarme Folge mit vorherrschend Ton- und Schluffsteinen und Sandsteinlagen
Untergeordnete Einheit: --
Liegendgrenze: In der Bohrung 106 (Südlimburg) mit einer Schichtlücke, die wahrscheilich die E1-Zone des Namuriums (Pendleium) umfasst, Top des Kohlenkalks des Viséums (KIMPE et al. 1978)
Hangendgrenze: Basis der Gastrioceras-Zone entsprechend dem marinen Cremer-Horizont
Mittlere Mächtigkeit: geschätzt aus der Kombination mehrerer Bohrungen: ca. 370 m
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Bohrung Seffent (1938) (TK 25 Blatt 5202 Aachen R 25 03 530, H 56 28 050 – HAHNE 1947) und andere Bohrungen (KIMPE et al. 1978)
Verbreitung (Bundesländer): Nordrhein-Westfalen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Rheinisches Schiefergebirge
Verbreitung (Ergänzung): --
Zeitgleiche Einheiten: Flözleeres-Gruppe und Kaisberg-Formation im Ruhrgebiet
Alterseinstufung: Namurium A / B wegen der Lage über dem Kohlenkalk (Viséum), auf den vermutlich mit einer Schichtlücke Schichten des Arnsbergiums transgredieren (KIMPE et al. 1978).
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: Fossilführung: mehrere marine Horizonte mit Goniatiten der E2-, H- und R-Zone des Namuriums in Bohrungen nachgewiesen, weitere marine Fauna sowie Pflanzenreste
Literatur: HAHNE, C. (1947): Namur und unteres Westfal A (Stolberger Schichten) im Wurmgebiet bei Aachen.- Berg.-Arch., 7: 65-79, 8 Abb.; Essen.
KIMPE, W. F. M., & BLESS, M. J. M., & BOUCKAERT, J., & CONIL, R., & GROESSENS, E., & MEESEN, J. P. M. TH., & POTY, E., & STREEL, M., & THOREZ, J., & VANGUSTAINE, M. (1978): Paleozoic deposits East of the Brabant Massif in Belgium and the Netherlands. - Meded. Rijks geol. Dienst, 30 (2): 37 - 103, 12 Abb., 5 Tab., 16 Taf., 7 Anl.; Haarlem.
WREDE, V. & ZELLER, M. (2005.): Eifelnordrand, Aachen - Erkelenz und Untergrund der Niederrheinischen Bucht. – In: Stratigraphische Kommission von Deutschland (Herausgeber): Stratigraphie von Deutschland (V); Das Oberkarbon (Pennsylvanium) in Deutschland; - Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 254,S. 199-224; Frankfurt/M.
WREDE, V. (2002): Karbon. – In. Deutsche Stratigraphische Kommission (Hrsg.), Stratigraphische Tabelle von Deutschland 2002; Potsdam.
WUNSTORF, W. & GOTHAN, W. (1925): Ein Beitrag zur Kenntnis des Aachener Oberkarbons. – Glückauf, 61: 1073 – 1084; Essen.
Autor des Datenblattes: Wrede, V.
Erstellt am: 10.03.2009
Zuständige Subkommission: Subkommission Karbon
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 27.05.2014
Änderung Datensatz: 02.06.2014


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 23.03.2017, 05:24:05.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID