litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Aussenwerke-Formation
ID: 6006011
Hierarischer Rang: nicht klassifiziert
Erstbeschreibung: CLERE (1814)
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Ruhr-Gruppe
Chronostratigraphie: Langsettium (Westfalium A) (Westfalium, Oberkarbon (Silesium), Karbon (Euro.), Paläozoikum)
Synonyme: --
Lithologie: Ton- und Schluffsteine, untergeordnet Sandsteine und 5 Steinkohlenflöze
Untergeordnete Einheit: Flöz Jülicher, 26 cm; Flöz Eule, 39 cm; Flöz Spliss, 31 cm; Flöz Großkohl, 72 cm; Flöz Kleinkohl, 55 cm. - Magerkohle, 9 - 12 % Flüchtige Bestandteile
Liegendgrenze: Top des konglomeratischen Sandsteins unter Flöz Kleinkohl
Hangendgrenze: Basis des konglomeratischen Sandsteins unter Flöz Breitgang, nach WREDE & ZELLER (1988: Abb. 10): Basis des marinen Horizontes über Fl. Breitgang.
Mittlere Mächtigkeit: 100 m nach Bergbauunterlagen
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Heute unzugängliche Bergbauaufschlüsse im Inde-Revier des Aachener Steinkohlengebietes (s. Literatur)
Verbreitung (Bundesländer): Nordrhein-Westfalen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Rheinisches Schiefergebirge
Verbreitung (Ergänzung): --
Zeitgleiche Einheiten: --
Alterseinstufung: Ein mariner Horizont an der Basis (HAHNE 1931: 789) mit (?) Reticuloceras superbilingue BISAT oder (?) Gastrioceras sp.
Kommentar: An der Basis der Formation tritt ein ein mariner Horizont unsicherer biostrartigraphischer Stellung auf (HAHNE 1931: 789). Dieser Horizont könnte dem Sarnsbank-Horizont an der Basis des Westfaliums A im benachbarten Wurm-Revier entsprechen. Ansonsten ergibt sich die Einstufung aus der relativ sicheren Einstufung der unterlagernden Krebs-Traufe-Formation in das Namurium C und der Gleichstellung des marinen Horizontes über Flöz Breitgang (Breitgang-Formation) mit dem marinen Finefrau-Nebenbank-Horizont des Wurm-Reviers als Basis des Westfaliums A2 (WREDE & ZELLER 1988)
Versch./Sonstiges: Pflanzen:
Sphenopteris cf. obtusiloba, unsicher
Mariopteris dernoncourti, unsicher
Pecopteris miltoni, unsicher
Literatur: CLERE, F.J. (1814): Sur la constitution géologique du Bassin houiller d‘ Eschweiler, situé dans le pays de Juliers, et sur celle des terrains qui le renferment et l’environnent.- J.Min., 36: 81 - 152; Paris.

HAHNE, C. (1931): Die Stratigraphie der Walhorner und Stolberger Schichten des Inde-Gebietes bei Aachen.- Jb. Preuß. Geol. L.-A., 51: 759 - 804; Berlin.

HARTUNG, W. (1966): Fossilführung und Stratigraphie im Aachener Steinkohlengebirge.- Fortschr. Geol. Rheinld. u. Westf., 13 (1): 339 - 564; Krefeld.

WREDE, V. & ZELLER, M. (1988): Geologie der Aachener Steinkohlenlagerstätte (Wurm- und Inde-Revier).- 77 S.; Krefeld.

WREDE, V. et al. (2002): Karbon. – In: Deutsche Stratigraphische Kommission (Hsg.): Stratigraphische Tabelle von Deutschland 2002; Potsdam.
Autor des Datenblattes: Wrede, V.
Erstellt am: 10.03.2009
Zuständige Subkommission: Subkommission Karbon
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 27.05.2014
Änderung Datensatz: 02.06.2014


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 27.03.2017, 22:28:58.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID