litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Möhne-Gruppe
ID: 6004040
Hierarischer Rang: Gruppe
Erstbeschreibung: KORN, 2003b
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: --
Chronostratigraphie: Namurium (Oberkarbon (Silesium), Karbon (Euro.), Paläozoikum)
Synonyme: Möhne Group (KORN 2003b, 2010)
Lithologie: Alaunschiefer, Tonsteine und Grauwacken, siehe Formationen
Untergeordnete Einheit: Seltersberg-Formation
Bredelar-Formation
Arnsberg-Formation
Liegendgrenze: Die Möhne-Gruppe beginnt mit dem dritten Farbwechsel von grau nach schwarz, also in den Normalprofilen mit der Eisenberg-Formation. Die Untergrenze ist heterochron; ihre Position ist abhängig von der Präsenz von Kalkturbiditen der darunter liegenden Medebach-Gruppe.
Hangendgrenze: Nach oben wird sie von der Ruhr-Gruppe abgelöst.
Mittlere Mächtigkeit: etwa 500 m
Maximale Mächtigkeit: etwa 1000 m
Typusprofile, etc.: “Ruhruferweg”, 1 km ostnordöstlich der Stadtmitte von Arnsberg, Messtischblatt 4514 Arnsberg, r3436 0, h5696 750 (Südflanke des Remscheid-Altenaer Sattels). / Nordrand des Rheinischen Schiefergebirges zwischen Wuppertal und Marsberg
Verbreitung (Bundesländer): Nordrhein-Westfalen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Rheinisches Schiefergebirge
Verbreitung (Ergänzung): --
Zeitgleiche Einheiten: --
Alterseinstufung: siehe Formationen
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: --
Literatur: CLAUSEN, Claus-Dieter & LEUTERITZ, Klaus (1984), mit Beiträgen von Frank-Dietrich ERKWOH, Heinrich VON KAMP, Hans-Wolfgang REHAGEN, Peter WEBER und Monika WOLF: Erläuterungen zu Blatt 4516 Warstein. – Geologische Karte von Nordrhrein-Westfalen 1:25 000, Erläuterungen, 4516 Warstein: 1-155, Abb. 1-20, Tab. 1-14, Taf. 1-3; Krefeld.
HORN, Manfred (1960a): Die Zone des Eumorphoceras pseudobilingue im Sauerland. – Fortschritte in der Geologie von Rheinland und Westfalen, 3,1: 303-342, Abb. 1-6, Tab. 1, Taf. 1-5; Krefeld.
KORN, Dieter (2003b): Die Formationen der Kulm-Fazies im Rheinischen Schiefergebirge. – Senckenbergiana lethaea, 83 (1/2): 236-242; Frankfurt a. M.
KORN, Dieter (2006): Lithostratigraphische Neugliederung der Kulm-Sedimentgesteine im Rheinischen Schiefergebirge. – Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften, 41: 379-383, Abb. 1; Hannover.
KORN, Dieter (2010): Lithostratigraphy and biostratigraphy of the Kulm succession in the Rhenish Mountains. – Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften, 161 (4):431-453, Abb. 1-9; Stuttgart.KORN, Dieter & HORN, Manfred (1997): Subdivision of the basal Early Namurian (Early Carboniferous) in the Rhenish Massif (Germany). – Newsletters on Stratigraphy, 35 (2): 115-126, Abb. 1-5, Tab. 1; Berlin, Stuttgart.
KÜHNE, Friedrich (1938b), mit einem Beitrag von P. PFEFFER: Erläuterungen zu Blatt Arnsberg-Nord Nr. 2582 (Neue Nr. 4514). – Geologische Karte von Preußen und benachbarten deutschen Ländern, Lieferung 349: 1-36, Tab. 1-7, 1 Taf.; Berlin.
PATTEISKY, Karl (1959): Die Goniatiten im Namur des Niederrheinisch-Westfälischen Karbongebietes. – Mitteilungen der Westfälischen Berggewerkschaftskasse, 14: 1-66, Abb. 1-18, Taf. 1-14; Herne (Kartenberg).
SCHMIDT, Hermann (1934): Cephalopodenfaunen des älteren Namur aus der Umgegend von Arnsberg in Westfalen. – Jahrbuch der Preußischen Geologischen Landesanstalt, 54 (für 1933): 440-461, Abb.1-86; Berlin.
WACHENDORF, Horst (1965): Wesen und Herkunft der Sedimente des westfälischen Flözleeren. – Geologisches Jahrbuch, 82: 705-754, Abb. 1-12, Tab. 1-2, Taf. 49-52; Hannover.
Autor des Datenblattes: Korn, D.
Erstellt am: 20.07.2005
Zuständige Subkommission: Subkommission Karbon
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 04.03.2015
Änderung Datensatz: 08.04.2015


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 28.06.2017, 14:26:38.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID