litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Deinstrop-Subformation
ID: 6004016
Hierarischer Rang: Subformation (Member)
Erstbeschreibung: KORN, 2003b
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Becke-Oese-Formation
Chronostratigraphie: Tournaisium (Unterkarbon, Karbon (Euro.), Paläozoikum)
Synonyme: Deinstrop Member (KORN 2003b, 2010)
Lithologie: Die Haupt-Lithologie sind hellgraue Kieselschiefer, in welche dünne, feingradierte Turbidite (“Kieselkalk”) eingeschaltet sind. Die auffälligsten Lagen sind einige grobkörnige Kalkstein-Bänke mit bis zu drei Metern Mächtigkeit. Solche Bänke sind sehr charakteristisch für die Deinstrop-Subformation; sie haben eine hellgraue Farbe und sind reich an Ooiden, Onkoiden, Pellets und Crinoiden-Stielgliedern. Die Kalkstein-Bänke sind unregelmäßig in der Subformation verteilt; in einigen Profilabschnitten treten sie gehäuft auf. An der Basis der Subformation ist der Carbonat-Gehalt ziemlich niedrig; dieser Abschnitt ähnelt der Hillershausen- oder sogar der Laisa-Formation.
Untergeordnete Einheit: --
Liegendgrenze: Die Untergrenze, also die Grenze gegen die Hardt-Subformation der Ober-Rödinghausen-Formation (“schwarze Lydite”), kann an den Farbwechsel von schwarz nach grünlich-grau gelegt werden. Diese Grenze korrespondiert weitgehend mit dem Einsetzen von hellgrauen, detritischen Kalksteinen in die kieselige Abfolge.
Hangendgrenze: Die trennende Grenze zwischen den Deinstrop- und Holzen-Subformationen kann an die Basis des Vorkommens von schwach kieseligen, turbiditischen Kalkstein-Bänken von 0,20 bis 1,50 Meter Mächtigkeit, welche die grobkörnigen, zum Teil oolithischen Kalksteine der Deinstrop-Subformation ersetzen, gelegt werden
Mittlere Mächtigkeit: Mindestens 40 Meter im Steinbruch von Holzen-Deinstrop
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Großer Steinbruch bei Holzen-Deinstrop, Messtischblatt 4613 Balve, r 3423 400, h 5696 450 (Nordflanke des Remscheid-Altenaer Sattels), in welcher die Subformation im südwestlichen Teil des großen Aufschlusses sehr gut aufgeschlossen ist. Diese Gesteins-Abfolge wurde von HEUSER (1978) aufgenommen.
Verbreitung (Bundesländer): Nordrhein-Westfalen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Rheinisches Schiefergebirge
Verbreitung (Ergänzung): --
Zeitgleiche Einheiten: Stemmberg-Subformation
Alterseinstufung: Aus der Deinstrop-Subformation konnten bisher nur wenige biostratigraphische Daten gewonnen werden. Conodonten-Faunen wurden selten untersucht, aber Daten sind von zwei Lokalitäten verfügbar (HEUSER 1978: 21):
Die unterste Kalkstein-Bank in einem Profil an der Straße Herdringen – Hövel lieferte Eotaphrus burlingtonensis PIERCE & LANGENHEIM 1974 und spricht für eine Einstufung in die anchoralis-Zone.
Die Ooid-reichen Kalksteine und die Hauptmasse der Formation gehören in die anchoralis-bilineatus-Interregnum (Mestognathus beckmanni-Zone der belgischen Zonierung).
Diese Daten lassen vermuten, dass die Deinstrop-Subformation die Tournai/Visé-Grenze überspannt. Es muss dabei aber beachtet werden, dass die oben erwähnten Conodonten-Faunen auch umgelagerte Arten enthalten könnten, welche ein Tournai-Alter vortäuschen.
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: --
Literatur: HEUSER, Heinrich (1978): Das Unterkarbon am Ostende des Remscheid-Altenaer Sattels (Rheinisches Schiefergebirge). – Diplom-Arbeit der Georg-August-Universität zu Göttingen: 1-110, Abb. 1-50; Göttingen. [unveröffentlicht]
KORN, Dieter (2003b): Die Formationen der Kulm-Fazies im Rheinischen Schiefergebirge. – Senckenbergiana lethaea, 83 (1/2): 236-242; Frankfurt a. M.
KORN, Dieter (2006): Lithostratigraphische Neugliederung der Kulm-Sedimentgesteine im Rheinischen Schiefergebirge. – Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften, 41: 379-383, Abb. 1; Hannover.
KORN, Dieter (2010): Lithostratigraphy and biostratigraphy of the Kulm succession in the Rhenish Mountains. – Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften, 161 (4):431-453, Abb. 1-9; Stuttgart.
Autor des Datenblattes: Korn, D.
Erstellt am: 19.07.2005
Zuständige Subkommission: Subkommission Karbon
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 04.03.2015
Änderung Datensatz: 08.04.2015


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 26.04.2017, 12:01:16.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID