litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Kattensiepen-Formation
ID: 6004012
Hierarischer Rang: Formation
Erstbeschreibung: KORN, 2003b
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Drewer-Gruppe
Chronostratigraphie: Tournaisium (Unterkarbon, Karbon (Euro.), Paläozoikum)
Synonyme: Phillipsienbank (H. SCHMIDT 1922)
Erdbacher Kalk (KÜHNE & PAECKELMANN 1929)
Kattensiepen Member (KORN 2003b, 2010)
Lithologie: Die Kattensiepen-Formation wird von unreinen grauen, auffallend ockergelb verwitternden, gelegentlich unregelmäßig gebankten oder sogar knolligen Kalksteinen aufgebaut. Die Matrix der Kalksteine reicht von feinkörnig bis grobkörnig mit manchmal reichem Inhalt an Skelettbruchstücken von Trilobiten, Echinodermen, Brachiopoden, Bivalven, Gastropoden und Cephalopoden. Zwischen den Kalkstein-Bänken treten schwarze Alaunschiefer und tuffitische Horizonte auf. Phosphorit-Knollen kommen selten in den Kalkstein-Bänken und in den Alaunschiefer dazwischen vor.
Untergeordnete Einheit: --
Liegendgrenze: Die karbonatische Formation ist auf beiden Seiten von schwarzen Alaunschiefern und schwarzen Kieselschiefern umgeben und daher gut abgrenzbar.
Hangendgrenze: --
Mittlere Mächtigkeit: 0,70 bis 3 Meter in den untersuchten Profilen
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Aufgegebener östlicher Provinzial-Steinbruch 1 km südöstlich von Drewer, Messtischblatt 4516 Warstein, r 3454 980, h 5606 750 (Belecker Sattel). / Warsteiner und Belecker Sattel
Verbreitung (Bundesländer): Nordrhein-Westfalen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Rheinisches Schiefergebirge
Verbreitung (Ergänzung): --
Zeitgleiche Einheiten: Kohleiche-Subformation,
Kothen-Subformation (Herzkämper Mulde)
Külben-Subformation (Warsteiner Sattel)
Bömighausen-Subformation (Waldecker Mulde)
Hardt-Formation (Normalfazies)
Alterseinstufung: Die Kattensiepen-Formation ist im gegensatz zum ubgebenden Gestein reich an Fossilen, und zwar sowohl an Mikrofossilien als auch an Makrofossilien. H. SCHMIDT (1922) publizierte bereits eine lange Artenliste, darunter die Ammonoideen-Gattung Merocanites. Diese spricht für eine stratigraphische Position der Formation in das Ober-Tournai oder unterste Visé. Nach UFFENORDE (1976), CLAUSEN (1984) und CLAUSEN & LEUTERITZ (1984), welche Conodonten-Proben aus der Formation untersuchten, muss die Kattensiepen-Formation in die anchoralis-Zone gestellt werden.
Trilobiten aus der Kattensiepen-Formation sind von RICHTER & RICHTER (1949) bearbeitet worden.
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: --
Literatur: CLAUSEN, Claus-Dieter (1984), mit Beiträgen von Frank-Dietrich ERKWOH, Heinz GRÜNHAGE, Heinrich VON KAMP, Hans-Wolfgang REHAGEN und Monika WOLF: Erläuterungen zu Blatt 4515 Hirschberg. – Geologische Karte von Nordrhrein-Westfalen 1:25 000, Erläuterungen, 4515 Hirschberg: 1-115, Abb. 1-11, Tab. 1-7, 1 map; Krefeld.
CLAUSEN, Claus-Dieter & LEUTERITZ, Klaus (1984), mit Beiträgen von Frank-Dietrich ERKWOH, Heinrich VON KAMP, Hans-Wolfgang REHAGEN, Peter WEBER und Monika WOLF: Erläuterungen zu Blatt 4516 Warstein. – Geologische Karte von Nordrhrein-Westfalen 1:25 000, Erläuterungen, 4516 Warstein: 1-155, Abb. 1-20, Tab. 1-14, Taf. 1-3; Krefeld.
KORN, Dieter (2003b): Die Formationen der Kulm-Fazies im Rheinischen Schiefergebirge. – Senckenbergiana lethaea, 83 (1/2): 236-242; Frankfurt a. M.
KORN, Dieter (2006): Lithostratigraphische Neugliederung der Kulm-Sedimentgesteine im Rheinischen Schiefergebirge. – Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften, 41: 379-383, Abb. 1; Hannover.
KORN, Dieter (2010): Lithostratigraphy and biostratigraphy of the Kulm succession in the Rhenish Mountains. – Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften, 161 (4):431-453, Abb. 1-9; Stuttgart.RICHTER, Rudolf & RICHTER, Emma (1949): Die Trilobiten der Erdbach-Zone (Kulm) im Rheinischen Schiefergebirge und im Harz. 1. Die Gattung Phillibole. – Senckenbergiana, 30 (1/3): 63-94, Abb. 1, Taf. 1-5; Frankfurt am Main.
SCHMIDT, Hermann (1922): Das Oberdevon-Culm-Gebiet von Warstein i.W. und Belecke. – Jahrbuch der Preußischen Geologischen Landesanstalt, 41 (für 1920): 254-339, Abb. 1-7, Taf. 12-13; Berlin.
UFFENORDE, Henning (1976): Zur Entwicklung des Warsteiner Karbonat-Komplexes im Oberdevon und Unterkarbon (Nördliches Rheinisches Schiefergebirge). – Neues Jahrbuch für Geologie und Paläontologie, Abhandlungen, 152: 75-111, Abb. 1-7; Stuttgart.
Autor des Datenblattes: Korn, D.
Erstellt am: 19.07.2005
Zuständige Subkommission: Subkommission Karbon
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 04.03.2015
Änderung Datensatz: 08.04.2015


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 25.05.2017, 14:29:14.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID