litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Kothen-Subformation
ID: 6004009
Hierarischer Rang: Subformation (Member)
Erstbeschreibung: KORN, 2003b
Gültigkeit des Namens: ungültig
Übergeordnete Einheit: Steinberg-Formation
Chronostratigraphie: Tournaisium (Unterkarbon, Karbon (Euro.), Paläozoikum)
Synonyme: schwarze Lydite und Kieselschiefer (PAECKELMANN 1928c)
Lydite (PAECKELMANN in FUCHS & PAECKELMANN 1928)
Schichtgruppe 010 (THOMAS & ZIMMERLE 1992)
Kothen Member (KORN 2003b, 2010)
Lithologie: An der Basis liegen fossilreiche Siltsteine; der obere Anteil der Subformation ist aufgebaut von dünnplattigen Alaunschiefern und schwarzen Kieselschiefern.
Untergeordnete Einheit: --
Liegendgrenze: --
Hangendgrenze: --
Mittlere Mächtigkeit: Zwei Meter im Einschnitt der B224n bei Aprath.
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: Straßeneinschnitt der B224n, 400 m südwestlich des Gehöftes Kohleiche, 600 km nordöstlich von Aprath, Messtischblatt 4708 Wuppertal-Elberfeld, r2575 450 h5682 400 (Herzkamper Mulde).
Verbreitung (Bundesländer): Nordrhein-Westfalen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Rheinisches Schiefergebirge
Verbreitung (Ergänzung): --
Zeitgleiche Einheiten: Kohleiche-Subformation (Herzkämper Mulde)
Kattensiepen-Subformation,
Külben-Subformation (Warsteiner Sattel)
Bömighausen-Subformation (Waldecker Mulde)
Hardt-Subformation (Normalfazies)
Alterseinstufung: Die Subformation lieferte kaum Makrofossilien mit stratigraphischem Wert und kann daher nicht in eine bestimmte stratigraphische Einheit platziert werden. Eine Trilobiten-Vergesellschaftung mit sechs Arten wurde von BRAUCKMANN (1992a) bekannt gemacht.
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: Das Kothen-Member ist Teil der Hardt-Formation und entfällt.
Literatur: BRAUCKMANN, Carsten (1992a): Trilobiten aus dem Ober-Devon und Unter-Karbon im Raum Aprath. – in THOMAS, Erich (Ed.): Oberdevon und Unterkarbon von Aprath im Bergischen Land (Nördliches Rheinisches Schiefergebirge); ein Symposium zum Neubau der Bundesstraße 224: 113-167, Abb. 1-45, Taf. 1-2; Köln (Von Loga).
KORN, Dieter (2003b): Die Formationen der Kulm-Fazies im Rheinischen Schiefergebirge. – Senckenbergiana lethaea, 83 (1/2): 236-242; Frankfurt a. M.
KORN, Dieter (2006): Lithostratigraphische Neugliederung der Kulm-Sedimentgesteine im Rheinischen Schiefergebirge. – Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften, 41: 379-383, Abb. 1; Hannover.
KORN, Dieter (2010): Lithostratigraphy and biostratigraphy of the Kulm succession in the Rhenish Mountains. – Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften, 161 (4):431-453, Abb. 1-9; Stuttgart.THOMAS, Erich & ZIMMERLE, Winfried (1992): Geologie der Baustelle B224n bei Aprath, vom Tunnel “Im großen Busch” bis “Straßeneinschnitt Kohleiche”. – in THOMAS, Erich (Ed.): Oberdevon und Unterkarbon von Aprath im Bergischen Land (Nördliches Rheinisches Schiefergebirge); ein Symposium zum Neubau der Bundesstraße 224: 8-100, Abb. 1-13, Tab. 1-2, Taf. 1-9; Köln (von Loga).
Autor des Datenblattes: Korn, D.
Erstellt am: 19.07.2005
Zuständige Subkommission: Subkommission Karbon
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 04.03.2015
Änderung Datensatz: 08.04.2015


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 24.05.2017, 09:54:42.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID