litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Salm-Gruppe
ID: 42
Hierarischer Rang: Gruppe
Erstbeschreibung: DUMONT (1847); Hierachie: GEUKENS (1999)
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: --
Chronostratigraphie: Ordovizium (Paläozoikum)
Synonyme: Obere) Vennschichten (HOLZAPFEL 1883); Salm-Stufe (HOLZAPFEL 1899); Salm-Stufe, zweigegliedert W. SCHMIDT (1956); Salm (W. SCHMIDT & SCHRÖDER 1962).
Lithologie: Typusgesteine sind bunte Pelite und Sandsteine sowie gebänderte Tonsteine und glimmerreiche quarzitische Sandsteine
Untergeordnete Einheit: Gliederung und Benennung nach GEUKENS (1999):
Bihain-Formation (nur in Belgien) Sm3
Thönbach-Ottré-Formation Sm2
Wehebach-Jalhay-Formation Sm1
Liegendgrenze: Häufigerwerden von Quarzitbänken oberhalb schwarzer Tonsteine der Revin-Gruppe (LAMENS 1985)
Hangendgrenze: Diskordante Überlagerung von finisilurischen oder unterdevonischen Schichten
Mittlere Mächtigkeit: 650 – 950 m (ohne den in Deutschland nicht aufgeschlossenen oberen Teil der Ottré-Formation und die Bihain-Formation).
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: --
Verbreitung (Bundesländer): Nordrhein-Westfalen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge, Rheinisches Schiefergebirge
Verbreitung (Ergänzung): Venn-Antiklinale (Massiv von Stavelot)
Zeitgleiche Einheiten: --
Alterseinstufung: Mittels Graptolithen (im unteren Teil) und Chitinozoen (im höheren Teil)
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: Der ursprünglichen Zweigliederung des „Salm“ durch GRAULICH (1954) fügte GEUKENS (1999) eine dritte Untergliederung, die Bihain-Fm hinzu. Auch die heutige Feingliederung in Member geht auf GRAULICH (1954) zurück.
Literatur: GEUKENS, F. (1963): Contact Revinien-Salmien dans le Massif de Stavelot. - Bull. Belg. geol. Ver., 72: 35 -42; Bruxelles.
GEUKENS, F. (1999): Notes accompagnant une révision de la carte structurale du Massif de Stavelot. - Aaardk. Meded., 9: 183 - 190; Leuven.
GEUKENS, F. & SCHMIDT, WO. (1953): Über eine gemeinsame Exkursion durch das Kambrosilur des Hohen Venn. - Geol. Jb., 67: 67 - 72; Hannover.
GRAULICH, J.M. (1954): Le Cambrian-Tremadocien. - In: FOURMARIER, P. et al.: Prodrome d'une description geologique de la Belgique: 21-38; Liege.
VON HOEGEN, J., LEMME, B., ZIELINSKI, J. & WALTER, R. (1985): Cambrian and Lower Ordovician in the Stavelot-Venn Massif. A model for depositional history. N. J. Geol. Pal., Abh. 171, 217-235; Stuttgart.
HOLZAPFEL, E. (1899): Die cambrischen und ältesten Devon-Schichten in der Gegend von Aachen. - Jb. kgl. preuß. geol. L. - Anst., 19: S. CV - CXVII; Berlin.
LAMENS, J. (1986): Depositional history of Salmian (Lower Ordovician) sediments in Belgium. Aardk. Meded., 3:125-138; Leuven.
RIBBERT, K.-H., SERVAIS, T. & VANGUESTAINE, M. (2001): Stavelot-Venn-Antiklinale. - In: Stratigraphische Kommission Deutschlands [Hrsg.]: Stratigraphie von Deutschland II. Ordovizium, Kambrium, Vendium, Riphäikum. – Cour. Forschungsinst. Senckenb., 235: 68 - 89, 4 Abb., 1 Tab.; Frankfurt a. M.
SCHMIDT, WO. (1956): Neue Ergebnisse der Revisionskartierung des Hohen Venns. - Geol. Jb., Beih., 21: 146 S.; Hannover.
SCHMIDT, WO. & SCHRÖDER, E. (1962): Erläuterungen zur Geologischen Übersichtskarte der nördlichen Eifel (Hochsch-Umgebungskarte Aachen): 110 S.; Krefeld (Geologisches Landesamt Nordrhein-Westfalen).
VANGUSTAINE, M. (1992): Biostratigraphie par Acritarches du Cambro-ordovicien de Belgique et des regions limitrophes: Synthese et perspectives d´avenir. - Ann. Soc. Geol. BeIg., 115:1-18; Liége.
Autor des Datenblattes: K.-H. Ribbert
Erstellt am: 26.05.2009
Zuständige Subkommission: Subkommission Proterozoikum-Silur
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 24.04.2009
Änderung Datensatz: 28.05.2009


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 30.03.2017, 10:39:50.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID