litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Alfeld-Formation
ID: 2008145
Hierarischer Rang: Formation
Erstbeschreibung: Erbacher, Hiss, Luppold, Mutterlose (2014) (dieser Litholex-Beitrag)
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Minden-Braunschweig-Gruppe
Chronostratigraphie: Mittelalbium (Albium, Unterkreide, Kreide, Mesozoikum)
Synonyme: Tone mit Belemnites minimus (v. Strombeck 1853), minimus-Schichten = minimus-Ton (z. B. Thiermann 1970; Spaeth 1971) und minimus-Grünsand (z. B. Thiermann 1968).
Lithologie: Tonstein bis Schluffstein, z. T. sandig-glaukonitisch, z. T. Tonmergelstein, mit Neohibolites minimus.
Untergeordnete Einheit:  -
Liegendgrenze: In Beckenrandbereichen transgressiv über Ablagerungen des älteren Mesozoikums oder Paläozoikums bzw. über der Schwicheldt-Subformation der Peine-Formation oder Hils-Formation oder Osning-Formation.
Hangendgrenze: Basis der Flammenmergel-Formation bzw. lateral übergehend in Olfen-Formation.
Mittlere Mächtigkeit: Ca. 10 m, ca. 25 m im Raum Alfeld (Jordan 1968).
Maximale Mächtigkeit: Ca. 60 m im Raum Salzgitter (Spaeth 1971).
Typusprofile, etc.: Temporärer Aufschluss der Baugrube Berufsschulzentrum Alfeld (Keller et al. 1989), Aufschluss Ölbach südlich von Ahaus-Alstätte (Bentz 1930, Kemper 1976), ehem. Tongrube Voßpaß bei Salzgitter (Spaeth 1971).
Verbreitung (Bundesländer): Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Norddeutsches Tiefland, Westfälische Bucht
Mittelgebirge, Weserbergland
Verbreitung (Ergänzung): Randbereich der Mittelgebirge, Faziesgürtel am südlichen Rand des Niedersächsischen Beckens.
Zeitgleiche Einheiten: Unterer Teil der Kirchrode-Subformation der Peine-Formation (Beckenfazies), Kleinenberg-Formation, Rüthen-Formation, Olfen-Formation.
Alterseinstufung: Mikropaläontologie (Foraminiferen und Ostrakoden, kalkiges Nannoplankton), Makropaläontologie (Ammoniten, Belemniten, Inoceramen) (Frieg et al. 1989, Keller et al. 1989, Owen 1979, Spaeth 1971; Übersicht in Stratigraphische Kommission Deutschlands 2000).
Kommentar:  -
Versch./Sonstiges: Ableitung des Namens: Nach der Stadt Alfeld / Leine. Dort befindet sich die Typuslokalität.

Fazies: Beckenrandfazies als proximales Äquivalent zum unteren Teil der Kirchrode-Subformation (Peine-Formation).

Besonderheiten: kennzeichnend ist das sehr häufige Vorkommen des Belemniten Neohibolites minimus, der in der Beckenfazies (Kirchrode-Subformation) nur vereinzelt beobachtet wird.
Literatur: Bentz, A. (1930), mit Beitr. von Görz, G.: Erläuterungen zu Blatt 3907 Ottenstein. – Geol. Kt. Preußen u. benachb. Länder 1 : 25000; Erl., 3907: 93 S.; Berlin.
Frieg, C., Kemper, E. & Owen, H.G. (1989): Die stratigraphische Gliederung des Alb und Cenoman im südwestlichen Münsterland nach Ammoniten, Foraminiferen, Ostrakoden und Bohrlochmessungen, Geol. Jb., A 113, S. 7-50.
Jordan, H. (1983): Leithorizonte im Alb des Südmünsterlandes, Newsl. Stratigr., 12, 98-103.
Keller et al. (1989): Das Unter- und Mittelalb von Alfeld (Leine), Geol. Jb., A 113, S. 223-316.
Kemper, E. (1976): Geologischer Führer durch die Grafschaft Bentheim und die angrenzenden Gebiete mit einem Abriß der emländischen Unterkreide. - In Das Bentheimer Land (eds Heimatverein der Grafschaft Bentheim) 64, 1-206 (Verlag Heimatverein der Grafschaft Bentheim e.V., Nordhorn – Bentheim).
Owen, H. G. (1979): Ammonite Zonal Stratigraphy in the Albian of North Germany and its Setting in the Hoplitinid Faunal Province. - Aspekte der Kreide Europas, IUGS Ser. A. 6: 563 - 588, 5 Abb., 1 Tab; Stuttgart.
Stratigraphische Kommission Deutschlands [Hrsg.] (2000): Stratigraphie von Deutschland III. Die Kreide der Bundesrepublick Deutschland. – Cour. Forsch.-Inst. Senckenberg, 226: 1-207.
Spaeth, C. (1971): Untersuchungen an Belemniten des Formenkreises um Neohibolites minimus (MILLER 1826) aus dem Mittel- und Ober-Alb Nordwestdeutschlands. – Beih. Geol. Jb. 100: 127 S., Hannover.
Strombeck, A. v. (1853): Ueber den Gault des Subherzynen Quadergebirges, Z. dt. geol. Ges., 5, 501-515.
Thiermann, A. (1968), mit Beitr. von Rehagen, H.-W., & Schraps, W. G.: Erläuterungen zu den Blättern 3707 Glanerbrücke/3708 Gronau und 3709 Ochtrup. - Geol. Kt. Nordrh.-Westf. 1 : 25 000, Erl., 3707/3708 u. 3709: 177 S.; Krefeld.
Thiermann, A. (1970), mit Beitr. von Dahm-Arens, H.: Erläuterungen zu Blatt 3712 Tecklenburg. - Geol. Kt. Nordrh.-Westf. 1 : 25 000, Erl., 3712: 243 S.; Krefeld.
Autor des Datenblattes: Erbacher, J., Hiss, M., Luppold, F. W., Mutterlose J.
Erstellt am: 22.07.2014
Zuständige Subkommission: Subkommission Kreide
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 19.11.2014
Änderung Datensatz: 24.11.2014
Anlage(n)PDF-Icon Die Anlagen als PDF-Dateien
können Sie mit dem Adobe Acrobat Reader plattformunabhängig ansehen und drucken. Laden Sie den kostenlosen Adobe Acrobat Reader entsprechend Ihrer Plattform- und Sprach-Version unter http://www.adobe.de/products/acrobat/download/readstep.html.
Größe der PDF-Datei: 0.406 MBytes!


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 29.04.2017, 03:33:36.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID