litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Untere Plänerkalk-Untergruppe
ID: 2008016
Hierarischer Rang: Subgruppe
Erstbeschreibung: Wilmsen et al. (2007)
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Plänerkalk-Gruppe
Chronostratigraphie: Cenomanium (Oberkreide, Kreide, Mesozoikum)
Obercenomanium (Cenomanium, Oberkreide, Kreide, Mesozoikum)
Mittelcenomanium (Cenomanium, Oberkreide, Kreide, Mesozoikum)
Untercenomanium (Cenomanium, Oberkreide, Kreide, Mesozoikum)
Oberalbium (Albium, Unterkreide, Kreide, Mesozoikum)
Synonyme: --
Lithologie: Glaukonitische Mergel-, Sandmergel- und Sandsteine (Grünsandsteine), Mergelsteine, Kalk- und Mergelstein-Wechselfolgen und weiße, flaserige bis splittrige Kalksteine.
Untergeordnete Einheit: Essen-Grünsand-Formation, Herbram-Formation, Baddeckenstedt-Formation, Brochterbeck-Formation und Helgoland-Formation.
Liegendgrenze: Die Sedimente der Unteren Plänerkalk-Untergruppe lagern mit Schichtlücke und scharfem lithologischem Wechsel transgressiv auf älteren mesozoischen und paläozoischen Einheiten. Das Alter der Basissedimente kann in Abhängigkeit von der paläogeographischen Position vom jüngsten Albium bis zum Mittel- bis Obercenomanium reichen.
Hangendgrenze: Die Hangendgrenze wird mit dem überregional verfolgbaren „Fazieswechsel“ (Ernst et al. 1983) im Obercenomanium an der Wende von der Calycoceras guerangeri- zur Metoicoceras geslinianum-Zone definiert.
Mittlere Mächtigkeit: Etwa 50-100 m
Maximale Mächtigkeit: --
Typusprofile, etc.: --
Verbreitung (Bundesländer): Brandenburg
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Norddeutsches Tiefland
Mittelgebirge, Thüringer Becken
Verbreitung (Ergänzung): Die Untere Plänerkalk-Untergruppe ist im gesamten Norddeutschen Tiefland verbreitet und dort flächenhaft im Untergrund vorhanden. Nur an den Rändern des Münsterländer Kreide-Beckens und am Fuß der Mittelgebirge und am Fuß der Mittelgebirge tritt sie zutage. Darüber hinaus gibt es lokale Vorkommen im Eichsfeld in Thüringen.
Zeitgleiche Einheiten: Verschiedene Formationen der Sächsischen und Zittauer Kreide.
Alterseinstufung: Die biostratigraphische Einstufung erfolgt hauptsächlich nach Inoceramen und Ammoniten, daneben sind weitere Parastratigraphien gebräuchlich, z. B.mit benthischen und planktischen Foraminiferen. Event-, Zyklo- und sequenzstratigraphische Gliederungen sowie Isotopen-Untersuchungen liegen ebenfalls vor (z.B. Ernst et al. 1983; Wilmsen 2003). Es existieren zahlreiche stratigraphische Arbeiten, Literaturübersichten finden sich u. a. in Stratigraphische Kommission Deutschlands (2000), Wilmsen (2003) und Wilmsen et al. (2005).
Kommentar: Aufgrund detaillierter Multistratigraphie sind hochauflösende überregionale Korrelationen möglich.
Versch./Sonstiges: Es handelt sich um Sedimente eines transgressiven Zyklus 2. Ordnung, die in einem ausgedehnten Epikontinentalmeer abgelagert wurden.
Literatur: Ernst, G.; Schmid, F.; Seibertz, E. (1983): Event-Stratigraphie im Cenoman und Turon von NW-Deutschland. – Zitteliana, 10: 531 – 554; München.
Stratigraphische Kommission Deutschlands [Hrsg.] (2000): Stratigraphie von Deutschland III. Die Kreide der Bundesrepublik Deutschland. – Courier Forschungsinstitut Senckenberg, 226: 1 – 207; Frankfurt a. M.
Wilmsen, M. (2003): Sequence stratigraphy and palaeoceanography of the Cenomanian Stage in northern Germany. – Cretaceous Research, 24(5): 525 – 568; Amsterdam.
Wilmsen, M.; Niebuhr, B.; Hiss, M. (2005): The Cenomanian of northern Germany: facies analysis of a transgressive biosedimentary system. – Facies, 51: 242 – 263; Berlin, Heidelberg, New York (Springer).
Wilmsen, M.; Hiss, M.; Voigt, S.; Wiese, F.; Weiss, W. (2007): Untere Plänerkalk-Untergruppe. – In: Niebuhr, B.; Hiss, M.; Kaplan, U.; Tröger, K.-A.; Voigt, S.; Voigt, T.; Wiese, F.; Wilmsen, M. (Hrsg.): Lithostratigraphie der norddeutschen Oberkreide. – Schriftenr. dt. Ges. Geowiss., 55: 26 - 28; Hannover.
Autor des Datenblattes: Hiss, M.
Erstellt am: 03.04.2006
Zuständige Subkommission: Subkommission Kreide
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 22.06.2006
Änderung Datensatz: 12.03.2010

Anzahl Litho alt: 1

es existiert eine frühere Version:
diese 
anzeigen


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 24.06.2017, 19:20:37.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID