litholex_logo

Lithostratigraphische Einheiten Deutschlands



verlauf_blau

Name der Einheit: Vetschau-Member
ID: 2008005
Hierarischer Rang: Subformation (Member)
Erstbeschreibung: Breddin et al. (1963) (Vetschauer Schichten)
Gültigkeit des Namens: gültig
Übergeordnete Einheit: Maastricht-Formation
Chronostratigraphie: Obermaastrichtium (Maastrichtium, Oberkreide, Kreide, Mesozoikum)
Synonyme: Vetschauer Schichten (Breddin et al. 1963), Vetschauer Kalk (Knapp 1980, Meyer 1994).
Lithologie: Im Raum Aachen ist von der Maastricht-Formation nur das Vetschau-Member überliefert. Es besteht aus festen, z. T. feinsandigen, mergeligen Kalksteinbänken mit Mergelstein-Zwischenlagen, z. T. mit flintführenden glaukonitischen Kalksteinlagen (braune, glasige Feuersteine), an der Basis ist eine stark glaukonitische, teils konglomeratische Lage verbreitet („Horizont van Lichtenberg“).
Untergeordnete Einheit: --
Liegendgrenze: Der „Horizont van Lichtenberg“ bildet die Liegendgrenze und ist gekoppelt mit dem Aussetzen der charakteristischen Flintführung (schwarze Flinte) des Orsbach-Member der Gulpen-Formation. Das Vetschau-Member der Maastricht-Formation liegt im Aachener Raum zum Teil auch diskordant auf älteren Ablagerungen.
Hangendgrenze: Die Hangendgrenze ist erosiv.
Mittlere Mächtigkeit: Die mittlere Mächtigkeit des Vetschau-Member ist stark wechselnd, da die Einheit zum Teil transgressiv auf ihr Unterlager übergreift, dabei häufig lückenhaft entwickelt und zudem teilweise erodiert ist.
Maximale Mächtigkeit: 30 m (nach Knapp 1980)
Typusprofile, etc.: Typusregion des Vetschau-Member ist die Umgebung der namengebenden Ortschaft (Vetschauer Berg, TK 25: 5102 Herzogenrath). Ein Typusprofil ist nicht ausgewiesen, die Aufschlussverhältnisse sind derzeit schlecht.
Verbreitung (Bundesländer): Nordrhein-Westfalen
Verbreitung (Geogr. Einheit): Mittelgebirge
Mittelgebirge, Rheinisches Schiefergebirge
Verbreitung (Ergänzung): Nordrand des Rheinischen Schiefergebirges im Gebiet der Aachener Kreide. Das Vetschau-Member ist nur im Aachener Stadtgebiet (z. B. Lousberg) und im Bereich der westlichen Vororte (Vetschau) verbreitet. Es geht in den Niederlanden in den „Kunrade-Kalksteen“ über.
Zeitgleiche Einheiten: Das Vetschau-Member entspricht teilweise dem Kunrade-Kalksteen in den östlichen Niederlanden. Der Kunrade-Kalksteen besitzt gegenüber dem Vetschau-Member allerdings eine andere zeitliche Reichweite.
Alterseinstufung: Biostratigraphische Einstufung nach Belemniten (Belemnitella junior, vgl. Knapp 1980) und Foraminiferen (Zone G und tiefer Teil der Zone H im Sinne von Hofker 1966; vgl. Albers & Felder 1979)
Kommentar: --
Versch./Sonstiges: Das Vetschau-Member der Maastricht-Formation wurde in einem flachmarinen Milieu abgelagert. Es bildet zusammen mit dem in den östlichen Niederlanden verbreiteten Kunrade-Kalksteen die östliche Randfazies der Maastricht-Formation.
Literatur: Albers, H. J. & Felder, W. (1979): Litho-, Biostratigraphie und Palökologie der Oberkreide und des Tertiärs (Präobersanton-Dan/Paläozän) von Aachen-Südlimburg (Niederlande, Deutschland, Belgien). – In: Wiedmann, J. [Hrsg.]: Aspekte der Kreide Europas. – IUGS Ser. A, 6: 47 – 84; Stuttgart (Schweizerbart).
Breddin, H.; Brühl, H.; Dieler, H. (1963): Das Blatt Aachen-NW der praktisch-geologischen Grundkarte 1 : 5 000. – Geol. Mitt., 1: 251 – 428; Aachen.
Hofker, J. (1966): Maestrichtian, Danian and Paleocene Foraminifera. The Foraminifera of the type-Maestrichtian in South Limburg, Netherlands, together with the Foraminifera of the underlying Gulpen chalk and the overlying calcareous sediments, the Foraminifera of the Danske kalk and the overlying greensands and clays as found in Denmark. – Palaeontographica, Suppl. 10: 375 S.; Stuttgart.
Knapp, G. (1980), mit Beitr. von Hager, H.: Erläuterungen zur geologischen Karte der nördlichen Eifel 1 : 100 000, 3. Aufl. – 155 S.; Krefeld.
Meyer, W. (1994): Geologie der Eifel, 3. Aufl. – 618 S.; Stuttgart (Schweizerbart).
Hiss
Autor des Datenblattes: Hiss, M.
Erstellt am: 21.03.2006
Zuständige Subkommission: Subkommission Kreide
Freigabe Subkommission: Ja
Freigabe am: 22.06.2006
Änderung Datensatz: 22.06.2006


Zurück zum Such - Ergebnis        Zurück zur einfachen Suche        Zurück zur erweiterten Suche        Diese Seite drucken

Logo Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Logo Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Logo Geologischer Dienst NRW Logo Deutsche Statigraphische Kommission

© Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

Litholex Recherche vom 25.03.2017, 06:57:35.

Die BGR und die DSK gestatten die Übernahme von Datensätzen in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der BGR.

Beispiel zum Zitieren eines Datensatzes:

HISS, M.1): Aachen-Formation2). In LithoLex [Online-Datenbank]. Hannover: BGR. Last updated 22.06.20063). [cited 05.07.2006]4). Record No. 20080025). Available from: http://www.bgr.bund.de/litholex

1) Autor des Datenblattes
2) Name der Einheit
3) Änderung Datensatz
4) Datum der Recherche
5) ID